Viel Wind um Wind

Montag, 24. Mai 2010 von Lukas

(Übersetzung durch Anklicken des Untertitel-Symbols im Video)

Mehr zur Technik und viele tolle Blicke hinter die Kulissen auch in den Blogs der Techniker.

Flattr this!  

39 Antworten zu “Viel Wind um Wind”

  1. inkprincess sagt:

    „So … there’s supposed to be the biggest acts in the world in this show … Erm … No!?“
    Truly spoken, Herr von der Technik. 🙂

  2. Jungs,
    das macht Laune! Danke für die unterhaltsamen Einblicke. Rock on!
    Steffen

  3. Thomas K sagt:

    hammer typ, der pyrotechniker…

  4. Meme sagt:

    Aber echt.
    Da hab ich mich ausnahmsweise mal nicht vom Osloter Stadtbild ablenken lassen. Demnächst bitte von Akershus aus senden, dort, wo man über den ganzen Hafen und Fjord gucken kann.

  5. Su sagt:

    Auch der Finne hat die Diskrepanz zwischen Aufwand und Qualität erkannt. Aber er und andere scheinen ja trotzdem Spaß dran zu haben (und Geld dran zu verdienen).

    Neuer Ansatz: Der Eurovision Song Contest ist gewollte Wirtschaftsförderung. Fragt sich nur wie man die Griechen dazu bekommt zu gewinnen ..

  6. Kommentator sagt:

    Moin Ihr beiden,
    der eine Techniker aus den Links, Andy, verkauft seine Erinnerungen an den Moskauer Grand Prix als Buch – Titel: „Bulletproof Eggshells“. Ernstgemeinte Frage, da der Typ sehr lustig ist und anscheinend eine Menge schräge Dinge erzählen kann:
    Bringt Ihr mir ein Exemplar mit? In D dann Versand an mich, alles zusammen auf meine Kosten… E-Mailadresse habt Ihr ja, schickt bitte Info (gerne auch nach dem Grand Prix, aber bitte wenigstens jetzt ein Exemplar für mich sichern).
    Würde mich freuen und bedankte mich sehr! (Wie für das ganze Oslog!)

  7. Kommentator sagt:

    Stefan hat Recht: Wind (die Gruppe) wurde 1985 Zweiter beim Grand Prix.

  8. Vogelöd sagt:

    Wie, man spart am Bühnenbild und dem Drumherum? Nicht das man in den nächsten Jahren noch auf die Idee kommt durch musikalische Leistung überzeugen zu müssen!

    Aber schön das mal die Jungs von der Technik gewürdigt werden!

    „How dangerous is it?“
    „Ummm…it’s fire!“

    😀

  9. Martin sagt:

    @meme: oder das nächste mal von oben vom holmenkollen. und ich geb‘ dir recht: akerhus is‘ auch schön.

  10. hehe sagt:

    die techniker sind echt sympathisch 😀

  11. Rese sagt:

    Schön wäre es wenn der Grand Prix genau so lustig ablaufen würde wie dieser Blog.
    Dann muss man sich nicht die ganze Nachbarschaft zusammen trommeln um Spaß zu haben. 🙂

  12. Phine sagt:

    Danke Jungs für den tollen Blog! Ihr macht eure Sache echt super. Ich freue mich jeden Tag schon auf die „fjordsetzung“ und finde es klasse, was ihr so alles in Erfahrung bringt! Weiter so!

  13. Thomas L sagt:

    Wie Katja Brukhard sagen würde: „Süsz!“

  14. CarolinN sagt:

    Hach, das gibt dem Eurovision Grand Song Prixtest doch endlich mal wieder ein bisschen Schwung. Bloggt ihr denn eigentlich auch live oder gibt’s nur nach dem Finale ein Video? Live-Videoblog fände ich persönlich auch mal toll.

  15. Lucy sagt:

    Irgendwie finde ich den ganzen technischen Aspekt am spannendsten. Freut mich sehr, dass das hier aufgegriffen wurde. =)

  16. Katti sagt:

    Diese Bühne mit den rundlaufenden Anzeigen erinnert mich extrem an die Showbühne bei DSDS immer. Gruselig.

    (Danke für den Einblick in die „Hintergründe“ des ESC – mehr davon!

  17. SvenR sagt:

    Lukas! Das Mikrofon war doch teuer. Bestimmt.

  18. de Kääää sagt:

    Leute, schick macht Ihr das, allerdings müsste bitte mal jemand in der linken Bildhälfte die Gravitation wieder einschalten (oder mein Bildschirm ist kaputt)…

    Viele Grüße

    de Kääää

  19. lasis sagt:

    Viel Wind um Wind fand ich witzig und informativ, gut gemacht.

  20. onlime sagt:

    Dieser finnische Pyrotechniker ist ja herrlich. Kann man den vielleicht adoptieren?

  21. loserxyz8 sagt:

    Und in der nächsten Folge kommt der, der für den niederländischen Beitrag die Splattereffekte macht?

  22. Jonas sagt:

    „Es ist das Lied, das saugt“ Diese Google-Übersetzung ist ja auch großartig.

    Aber der Blog suckt ja mal gar nicht.
    Danke, macht Spass

  23. Stefan sagt:

    Google-Übersetzung? Das ist alles Handarbeit!

  24. Philipp Peco sagt:

    Hab eine Frage. Wer sitzt in Oslo eigentlich in der deutschen Jury?

  25. Gua sagt:

    Na ja, wer jemanden eine „ökonomische Situation“ in den Mund legt, darf sich nicht wundern, wenn von einer Google-Übersetzung ausgegangen wird. 😉

  26. derwaechter sagt:

    Kleiner Vorschlag für den nächsten Ort zum Video.

    http://picasaweb.google.com/B......8993398594

    In 5 min mit ÖPNV (Fjordübersetzung 🙂 ) plus 10 min zu Gehen. Und nicht nur am sondern IM Fjord. Die Aussicht auf die Stadt ist auch ganz fein.

  27. Martin sagt:

    oder gleich direkt auf der fähre! die fährt, mit wechselnder nummer, ja eine stunde lang zwischen den inseln und dem festland hin und her.

  28. loserxyz8 sagt:

    Und nochmal 12 Punkte an den Techniker.

  29. shaft sagt:

    Stefan und Lukas, ihr seid die Größten 😀
    Was ein geiler Bericht, danke schön!

  30. lars sagt:

    ich hab mir mal das M&M Productions Blog angetan ( http://www.m-m-pr.com/index.php/eurovision-diary/ ), das ist wirklich sau lustig, der geniale Markku kommt auch häufiger drin vor (wenn auch meistens nur als crazy fin 😉 ).
    hier ist übrigens auch Markkus Youtube Channel: http://www.youtube.com/user/MarkkuAalto (mit Flame test beim ESC)
    und das hier ist seine Firma: http://www.pyro.fi/en/home
    falls es jemanden interessiert 😉

  31. Timo sagt:

    Herrlich! Ich finde es ganz bemerkenswert, dass ihr euch auch den absurden Aspekten einer solchen Doppelmoderation hinzugeben vermögt. Vor der Kamera. Immer wieder. Das zeugt einmal mehr von eurer Integrietät. Chapeaux!

    Off topic: Bin ich der Einzige, der IMMER WIEDER versucht, an den Reglern und Knöppen des Retrofernsehers hier im Hintergrund rumzuschrauben?

    (Hoffentlich nicht…)

  32. Maria sagt:

    Ich sag nur GROß!!!

    Jungs ihr seid echt gut! das macht viel spaß hier!!!

    ich freu mich schon auf die fjortsetzung morgen (in welchem Delirium seid ihr eigentlich aud dieses schöne wotspiel gekommen?^^)

    @timo: nein bist du nciht… ich hab mich acuh schon dabei ertappt…. mehrmals… ^^

  33. Niklas sagt:

    Vielen Dank für die bisherigen Einblicke und Eindrücke! Es macht Spaß euch zuzuschauen 🙂

  34. DrKlausTrophobie sagt:

    Mensch! Jetzt muss ich auch ESC gucken, nur weil ich unbedingt wissen will ob das mit dem Nebel wegmachen noch was wird…

    Und ganz großer Flachwitz am Schluß! 😀

  35. Christian sagt:

    Der andere Pyrotechniker (an der Windmaschine) heißt übrigens Teemu. Beides super sympathische Kerle! 😀

  36. Timo sagt:

    @Maria: DANKE!!!

  37. ANDY sagt:

    Hello Men, We met in the stadium during the pyro interview (It was the song that sucked).
    You never got any books, but I can post them to Germany for you if you like. Oh and congratulations to Lena and Germany for a very well deserved victory.

    Andy Colhoun