Absage aus Deutschland erschüttert den Grand-Prix

Donnerstag, 7. März 2013 von Presse

Stefan: Lukas.
Lukas: Stefan.
Stefan: Du hast beim Vorentscheid hinter den Kulissen mitgearbeitet, für den NDR. Machst du das etwa auch in Malmö?
Lukas: Ja.
Stefan: Und wie sollen wir dann von da ein Malmblög machen?
Lukas: Gar nicht. Es gibt nämlich in diesem Jahr gar kein Malmblög.
Stefan: Ach ja.

Bochum/Berlin. Es ist das schockierende vorläufige Ende einer Institution, die auf die Ewigkeit angelegt schien: Erstmals seit 2009 wird der Eurovision Song Contest (ESC) in diesem Jahr ohne ein Videoblog von Lukas Heinser und Stefan Niggemeier stattfinden.

Aus dem Umfeld der beiden amüsanten Wort- und Bildakrobaten ist zu hören, dass es nicht an Cascada oder ihrer Interpretation von “Euphoria” liege. Die Entscheidung sei bereits vor Monaten gefallen. Aufmerksame Zuschauer konnten erste Anzeichen schon in Baku entdecken. Eine Szene in den Outtakes zeigt den Moment, als Lukas Heinser eine SMS des deutschen Grand-Prix-Beauftragten Thomas Schreiber erreicht. Es handelte sich dabei offenbar um die Erwiderung einer Kontaktaufnahme, die bereits darauf abzielte, Möglichkeiten für Heinser auszuloten, den ESC von der anderen Seite erleben zu können: aus der Sicht der deutschen Delegation.

Heinser und Niggemeier wollten sich zu Fragen nach einer möglichen Zerrüttung des persönlichen Verhältnisses nicht äußern. Eine Sprecherin wies entsprechende Spekulationen aber ebenso zurück wie die Vermutung, dass Differenzen über die weitere konzeptionelle Entwicklung hinter dem vorläufigen Aus für das beliebte Format stehen. Sie verlautbarte eine Stellungnahme von Heinser: “Die meisten Duos haben nicht lange durchgehalten. Ich möchte den Weg von Andrew Ridgeley, Art Garfunkel und Klaus gehen und zeigen, dass ich auch solo Karriere machen kann. Und wenn nicht, sehen wir uns nächstes Jahr auf unserer Reunion-Tour.”

Heinser wird in diesem Jahr zwar in Malmö dabei sein, aber nicht an Niggemeiers Seite, sondern vermutlich der von Peter Urban. Niggemeier plant, die Veranstaltung höchstens aus der Ferne zu begleiten. “Die Distanz zu Menschen wie Jon Ola Sand und Sietse Bakker wird mir guttun”, ließ er ausrichten, “von der Musik ganz zu schweigen.” Selbst ein möglicher Tylerfolg für Großbritannien vermochte ihn nicht umzustimmen.

In Fankreisen wurde die Nachricht mit Entsetzen aufgenommen. Unklar ist, was nun aus Wortspielen wie “Malmdudler” oder “Malm-Öhi” wird und ob die Berichterstattung über die Veranstaltung sich unter diesen Voraussetzungen überhaupt für die prestigeträchtige Karl-Lauer-Gedächtnismedaille qualifizieren kann. Eine nachträgliche Verwendung in zukünftigen gemeinsamen Videoformaten wollten aber weder Heinser noch Niggemeier ausschließen, die die Gelegenheit nutzten, ihrem Publikum ein vages, aber optimistisches “Grandprixdersehen!” zuzurufen.

flattr this!  

83 Antworten zu “Absage aus Deutschland erschüttert den Grand-Prix”

  1. Kurt C. Hose sagt:

    Nnneeeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiinnnnnnnn

    Der ESC hat dann keinen Sinn mehr für mich

  2. sven sagt:

    Wie wo was? Neeeiiiiiiin.

    Ich wurde ja schon misstrauisch als Herr Heinser für den NDR twitterte. Aber so ist es wohl, die guten werden vom Establishment vereinnahmt und weggekauft. Was nun nicht als Spitze gegen Herrn Niggemeier zu verstehen ist.

  3. Sabine sagt:

    schade, schade, schade.

  4. Paule sagt:

    FAKE!

    (Erster)

  5. creezy sagt:

    Glaube ich nicht. Wenn es doch stimmen sollte, was ich nicht glaube, mahne ich Euch ab. Ich habe Euch schließlich in meinem Blog schon für die nächsten zehn Jahre verlinkt.

    Ihr Pappnasen!

  6. Antje sagt:

    Doof!
    Dann schau ich dieses Jahr auch nicht – erst wenn ihr wieder “mitmacht” – zusammen!

  7. käthe sagt:

    NEEEEIIIINNNNNN!!!!!!!!!!!

  8. Michael sagt:

    Nein.
    Und woher krieg ich jetzt die ganzen Hintergrundinfos?
    Ich hoffe es ist wieder mal möglich. ;-)

  9. Trotzik sagt:

    Ein Leben ohne MalmöBlog ist möglich aber sinnlos.

  10. Sebastian sagt:

    Heißt das jetzt, Lukas Heinser und Peter Urban machen ein Videoblog und Stefan konzentriert sich erstmal auf seine Journalismus-Karriere?

  11. Michael sagt:

    Nachtrag und Vorschlag:
    Ihr richtet eine Spendenseite ein, damit wir Lukas aus den Fängen des NDR befreien können.

  12. Oliver sagt:

    Ihr habt wohl einen Schaden! Und wer ist überhaupt eure Sprecherin? Lena?

  13. David sagt:

    Womit dann die Veranstaltung für mich keine Attraktivität mehr besitzt. Schade.

  14. bernd sagt:

    ich bin tief erschüttert! mit welchen videos soll ich jetzt vor dem esc meine zeit vertrödeln? doch wohl nicht mit youtube??

    nein, es ist echt schade. werd jetzt erstmal luft schnappen gehen…

  15. Gerhard sagt:

    Na, dann brauch ich ja auch nicht mehr hinzufahren. Braucht noch jemand zwei Finalkarten? =)

  16. Nils sagt:

    Spinnt Ihr eigentlich? Aufhören? Wie jetzt?!?

  17. Kölner sagt:

    Ne ne ne, Heinser! Too Bad! Hatte gerade erst den Verlust von Roche und Böhmermann verdaut! Jetzt der nächste Dämpfer, na toll!

  18. flippah sagt:

    wie soll ich den ESC dann überstehen?

  19. Jessica sagt:

    Nein, bitte bitte nein!
    Ich habe mich schon so gefreut, ich weigere mich jetzt einfach mal das zu glauben und hoffe, dass da noch irgendwie, irgendwo, irgendwann irgendwas kommt.
    Stefan, nimm Lena mit, kidnappe Peter Urban oder Stefan Raab aber lasst uns nicht alleine. Cascada iat doch schon Strafe genug, womit haben wir das denn auch noch verdient?

  20. Astrid sagt:

    Neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiin!

  21. Tini sagt:

    Neee oder?
    Wir haben doch noch gar nicht den 1. April!
    Das könnt ihr uns doch nicht antun! Mensch, dann findet der ESC dieses Jahr nicht nur ohne Malmöblog sondern auch ohne mich statt. Menno!

  22. Luca sagt:

    Große Teile meines Bewusstseins trauern.

    Selten war mir der ESC näher als in den letzten Jahren. Was auch an meiner Herkunft, dem rot weiß rotem Alpenland liegt. Dennoch habt ihr es geschafft mich für diese sinnfreie Veranstaltung mitzureißen. So sehr, dass ich die finale Sendung fast komplett angesehen habe.

    Ich wünsche Erfolg und hoffe auf das große Comeback.

  23. Eric sagt:

    Och nööö! Das ist mal sehr unerfreulich. :(

    Hilft eventuell eine Petition? Bei Anke Engelke für die Moderation des Vorentscheids hat’s ja geklappt …

  24. BlueKO sagt:

    Es war ja wirklich zu befürchten seit dem dezenten Hinweis während der Vor-ausscheidung.

    Einfach nur schade.

  25. [...] ESC hat dann keinen Sinn mehr für mich.” ist der erste Kommentar von Kurt C. Hose (auf Bakublog.tv) als die Nachricht bekannt wird, die am heutigen Tag selbst die Confirmation von Bonnie Tyler [...]

  26. Dominik sagt:

    Besteht die Chance auf eine Spiegel/HAZ-Kooperation für das Alternativ-Team Stefan Niggemeier/Imre Grimm?

    Vielleicht sogar mit Lena (oder Getter Jaani) als “Außenreporterin”? Gerade dann wird Lukas sicher von allein zurückkehren ;-)

  27. Stefan sagt:

    Fuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuck!!

  28. Viv sagt:

    Neeeeinnnnnn :( Ich kann dieses Jahr den ESC schon nicht gucken, weil ich da unterwegs bin und jetzt das :( Schade :( (

  29. Peter. sagt:

    Ich. Finde. Das. Nicht. Lustig!

  30. step sagt:

    Pflaume, Pilawa und jetzt Heinser – ARD und NDR holen sich alle Guten…..

  31. Markus sagt:

    Sehr schade :(

    Ich hoffe, es gibt dann 2014 wenigstens einen Kop-Blog :)

  32. Lars sagt:

    ESC ohne Euch ist doof. Buuuuuuuuuuuuuuuuuhhhh! #WeWantMalmblögBäck!

  33. Sebastian sagt:

    Ist doch Sch**sse. :-( (((((((((((((

  34. BlueKO sagt:

    @step: ALLE? Ich sehe da nur einen.

  35. Matthias sagt:

    Warum sieht Bonnie Tyler im Video zu “Believe in Me” eigentlich aus wie Annett Louisan in 30 Jahren? Egal, falls das kein vorgezogener Aprilscherz war, ist das sehr schade um einen der besten Videoblogs der letzten Jahre.

  36. Christian sagt:

    Eine wirklich traurige Nachricht! Wieder geht eine Tradition flöten und der ESC wird nochmal unattraktiver. Ganz ehrlich… ihr seid das Salz in der Suppe und habt ein großes Lob verdient!
    Und ich hoffe doch sehr, dass es eine Reunion geben wird.
    Aber bitte nicht zu lange!

  37. Z. sagt:

    Das Ende einer Ära. Danke für drei Jahre.

  38. Tilman_s sagt:

    Einfach nur schade :’(

  39. Sire sagt:

    Danke.
    Nicht für die schlechte Nachricht, aber für einige gelungene Wortschöpfungen.
    Ansonsten gilt (hoffentlich immer noch?): Keine singt geiler als Bonnie Tyler.

  40. Hotzenplotz sagt:

    Selbst die Ären werden immer kürzer. Drei Jahre und schwupps schon vorbei.
    Ab jetzt hat das Internet für mich seinen Sinn verloren. Leb wohl!

  41. Lutz sagt:

    Och nööööö.

  42. Golygoon sagt:

    Nooooo!

    Warum sollte ich den ESC jetzt noch angucken?!

  43. JJPreston sagt:

    Tja, ich kann durchaus damit leben.
    Der Reiz wäre bei einer Professionellen wie Cascada eh nicht so sehr gegeben. Den Charme des Videoblogs hat doch eh ausgemacht, dass zwei Amateure – SN und LH – auf einen Amateur – Lena Meyer-Landrut, Roman Lob – getroffen sind und entsprechend ungezwungene Atmosphäre herrschen konnte, so dass der Witz locker auf der Zunge ruhte.

    Das einzige, was mich wirklich entsetzt, ist der Umstand, dass sich Lukas Lord Mützchen anschließt. Da hatte wohl einer Appetit auf Cookies…

  44. Til sagt:

    Schade. Ihr wart großartig und werdet mir fehlen.

  45. ede sagt:

    Neeiiiin. Verdammt, da muss ich jetzt ganz stark sein … ohne das launige duo macht malmö für mich doch gar keinen sinn. zu schade.

  46. Theodorant sagt:

    Der ESC-Zirkus ohne Lukasconi und Nigrillo… Ich kann langsam keine Spekulationsblasen mehr platzen sehen! Wo ist nur die heile Welt von Anno Zwieback?

  47. BlueKO sagt:

    Apropos Zirkus: Die BBC schickt schon wieder so einen alten Show-Gaul ins Rennen?
    Da wird es aber mal Zeit, daß fürs nächste Jahr der Herr Heinser ein Lied verfaßt, mit dem dann Horst Pferdinand an den Start gehen kann.

  48. Günter sagt:

    I break together.

  49. Anna sagt:

    och nöööö. :(

  50. K. Lauer sagt:

    VERRÄTER!!! Wenn die Berichterstattung vom ESC genauso “hochklassig” wird wie die Tweets beim diesjährigen Vorentscheid, dann gute Nacht. Ich bin schwerstens enttäuscht. *Medaille in Vitrine häng*

  51. horst sagt:

    buuuh!

    mag jemand recherchieren ob Herr Heinser auch immer regelmäßig seine GEZ-Gebühren gezahlt hat, nicht dass der noch beim NDR rausfliegt, weil es deswegen untragbar geworden ist. ;)

    Ernsthaft: Damit steht für mich fest, dass ich den diesjährigen ESC nicht verfolgen werde.

  52. Andreas sagt:

    *Heul*
    Ihr könnt uns doch nicht mit Cascada allein lassen!!!!

    Im Ernst: Ganz großes Dankeschön für drei sehr unterhaltsame Jahre.

  53. Maik sagt:

    Oh no. Bei dem diesjährigen Teilnehmerfeld wäre es so notwendig gewesen etwas Bissigkeit in die Langeweile zu bringen.

    Danke trotzdem für die großartige Betreuung unserer Fangemeinde in den letzten Jahren.

  54. dpw sagt:

    Tja jammerschade :(

    Im nachhinein konnte man vielleicht aber schon bei USFM etwas ahnen: Stefan fand wohl das Teilnehmerfeld und die Show nicht so doll und Lukas ist auf die dunkle Seite von Lord Vaddersen übergelaufen.

    ABER: Wenn es eh keinen Blog dieses Jahr gibt, hätten wir ja eigentlich auch gleich die russischen Omis wählen können …. “von wegen Regen und Traufe”

  55. Filou sagt:

    @dpw:
    UDMURTISCHE Omis, bitteschön.
    Reichlich russifiziert, ich gebe es zu, aber ein wenig finnougrischer Stolz wird ja wohl noch übrig geblieben sein.

  56. Gerhard sagt:

    Vielleicht sollten alle hier in die Bresche springen und selbst ein Videoblög starten. Quasi ein user generated Malmblög. =)

  57. Linus sagt:

    NEEEEEEIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIINNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNN!!!!!!!!!!

  58. Jakob sagt:

    Nicht jammern, Material ist doch genug da. Wir machen uns einen passenden Malm-Remix! Malmö ist dann ein Oslo mit Bakus Türmen und Düsseldorfs Bürgermeister.

  59. frollein sagt:

    ühühühühühühühühühühühü :(

  60. Bernd sagt:

    Mist!

  61. rgroth sagt:

    Doppel-Mist :-<

  62. Helge sagt:

    Oh nein! Oslog und die anderen waren der einzige Grund, den ESC überhaupt zu beachten.
    In der Kombination wars dann große Unterhaltung. Eine tolle Mischung aus intelligentem Humor, Blödeleien, echtem Journalismus und teilweise auch ernsteren Themen (Baku…). Ohne, dass es auch nur im entferntesten peinlich gewesen wäre.

    Ich werde den Lukas-Tweets trotzdem mal eine Chance geben, hoffe aber natürlich auf 2014!

  63. thom sagt:

    Warnung!
    Wenn es tatsächlich KEIN Malmö-Blog von Heinser und Niggemeier geben sollte, werde ich sofort nie wieder die werbewirksame Behauptung, “Euphoria! sei ein Plagiat, wiederholen. Und den PC lasse ich während der GESAMTEN ESC-Übertragung einfach aus.
    So, Welt, das hast du davon!

  64. sebbo sagt:

    Bin immer noch traurig… :(

  65. [...] Absage aus Deutschland erschüttert den Grand-Prix « Bakublog.tv So ein Mist. [...]

  66. Thorsten sagt:

    Ist es wegen Lena?

  67. jj preston sagt:

    Nachdem ich jetzt ein paar ESC-Kandidaten durchgehört habe, tippe ich, dass die nächste Version dieses kleinen Videoblogs dann HELBLOG heißen wird…

  68. Volker sagt:

    Mist.
    Könnt ihr’s euch nicht vielleicht doch nochmal überlegen?

    Bitte?

  69. Manuel sagt:

    Och Stefan. Hättste mich halt mal gefragt.

  70. Dagi sagt:

    Das darf doch nicht wahr sein *schluck*

    Mir kommt da ein gar schrecklicher Verdacht: Der Urban hat sicherlich das rentenfähige Alter erreicht, der NDR sucht händeringend nach Ersatz. Da gerät ihnen die noch jugendlich-frisch anmutende Begeisterung des Lukas Heinser für den ESC in den Blick … Nachfolger gefunden. Lukas auf ewig in dem ESC-Zirkus gefangen.
    Stefan, tu was!!!

  71. Kate sagt:

    Och nööö… Ich hatte mich so auf euren Blog gefreut. Jetzt witd det ESC nur halb soviel Spaß machen.

  72. Thorsten sagt:

    ääh… äääääääääh… äääääääääääääääääääääääääääääääh… nee jetzt, oder?

    buhuhuhuhUHUHUHUHUHUUUUHUHUUUUUUUUUUUUUUUUUUHUHUUUUUUUUUUUUUU

    Soweit zur Spontanreaktion. Für Stefan nicht ganz leicht zu verkraften, für Lukas sicherlich eine andere Art der “Würdigung”. Von daher gratuliere ich einfach mal, auch wenn mir nicht wirklich danach ist. Um aus den Fängen des NDR wieder rauszukommen, hilft vermutlich nur Be-Fangenheit als Kandidat für Deutschland, von daher:

    GO GO GO LUKAS FOR SÖ DSCHÖRMANN VORENTSCHEID… auf den Spuren des Klaus ;)

  73. Michelle sagt:

    Also ich muss sagen……der esc ist jetzt schon totsterbenslagweilig ohne euch…..auch wenn ich den esc schon sehr viel länger schaue als ihr das hier macht……es fehlt einfach! bitte macht nächstes jahr wieder weiter!

  74. haenschenklein sagt:

    Hm, gerade festgestellt, dass anscheinend heute (?) schon das erste ESC-Halbfinale stattfindet. Ohne Euer -log geht das total an mir vorbei – und wird vermutlich auch bis zum Finale nicht zu mir durchdringen. #fingerscrossedfor2014

  75. Kati sagt:

    Ich begab mich erst heute auf die Suche. Und fand diesen Artikel. Ich bin traurig. Verdammt…. :(

    Danke für die letzten Jahre. Aber dieses Jahr ist der Grand Prix verhagelt…

  76. Nina sagt:

    Also ohne Euch macht das ganze wirklich GAR KEINEN SPAß!!! Bitte seid nächstes JAhr wieder dabei.

  77. Martin sagt:

    Ne, ohne Euch macht der ganze ESC keinen Sinn mehr. Irgendwie ist es dieses Jahr wieder ein Schlagerwettbewerb geworden… Laaaangweilig.

    PS: Lukas! Die Tweets sind ja tierisch langweilig. Wird da vom NDR zensiert?

  78. SvenR sagt:

    Buh!

  79. rgroth sagt:

    @Martin: Tweets zum ESC von Lukas!? Wo gibt’s die denn?

  80. haenschenklein sagt:

    https://twitter.com/eurovisionde
    Tweets von Lukas mit (LH) markiert

  81. c3p sagt:

    ich pranger das an

  82. JJ Preston sagt:

    Kaum ist Stefan nicht dabei, irrt sich Lukas bei der Siegerprognose…

  83. Tells It Like It Is sagt:

    Wenn’s dieses Jahr keinen Malmblög gab, gibt’s dann nächstes Jahr etwa auch kein Bloggenhagen? :(

Hinterlasse eine Antwort

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.