Bakublog-Outtakes (5)

Dienstag, 10. Juli 2012 von Lukas

Sooooo …

Bei den wirklich allerletzten Resten aus Baku mit dabei: Ein ESC-Songquiz mit Lena, Finalteilnehmer beleidigen mit Lukas und ein eingeschlafener Fuß von Stefan.

Und wenn wir uns das nächste Mal sehen, wissen wir auch, wer gewonnen hat:

flattr this!  

25 Antworten zu “Bakublog-Outtakes (5)”

  1. onlime sagt:

    Der “Ooh, war gar nicht an”-Gag wird aber auch nie schlecht ;)

  2. Imre sagt:

    Was interessiert mich mein Geschwätz von irgendwann! Nächstes Jahr stehe ich wieder auf. (In Malmö übrigens wieder mit Jan. Also, äh…Sedelies).

  3. grashüpfer sagt:

    Ich hab den (fast) ganzen Tag drauf gewartet :D auf euch ist Verlass :)
    Schade dass es der letzte Teil ist aber es sind ja nur noch……… 10 Monate bis Malmö 2013 :D

  4. ursus sagt:

    Toll, toll, toll! Freue mich schon jetzt auf den Malmlog im nächsten Jahr! Vielen Dank für Alles! :-D

    (Und einen dicken Kuss an Stefan!)

  5. Imre sagt:

    Ich möchte noch darauf hinweisen, dass Lukas’ Kommentar “Das war möglicherweise unnötig” möglicherweise der zutreffendste ESC-Kommentar der letzten Jahre war. Es wird dereinst auf deinem Grabstein stehen:

    “Lukas Heinser, Schöpfer des Fernsehkommentars ,Das war möglicherweise unnötig’”

  6. grashüpfer sagt:

    schön dass man zumindest zum Teil erfährt wie ein Gespräch mit Lena bei euch aussieht :D

  7. grashüpfer sagt:

    Auch von mir nochmal offiziell:
    DANKE für den Bakublog als Berichterstattung vom ESC 2012 in Baku!!!!!! :)

  8. BlueKO sagt:

    Der letzte Tag war die Bewerbung für “Hutträger des Jahres”?

    Könnte klappen.

  9. ich sagt:

    Schade dass es vorbei ist aber es bleibt ja die vorfreude auf den Cphlog. :)

  10. Freak sagt:

    Lena hat nichts weiter von ihrem neuen Album verraten: Ich bin beruhigt. Viel Spaß dann mit Malög!

  11. Kamui sagt:

    Azerbaijan oder Afghanistan, hauptsache Russland :)
    Wie oft bringt Lukas den ” Oh, die Kamera war gar nicht an”-Witz eigentlich :D

    Freu mich schon aufs nächste Jahr, jetzt habt ihr ja erstmal 10 Monate Zeit, euch einen Namen für den Blog zu überlegen :D

    PS. Wer hat jetz eig. nochma gewonnen? ^.^

  12. Aufrechtgehn sagt:

    Der / die / das Blog nächstes Jahr wird doch wohl Malmög heißen? So oder so freu ich mich aber schon drauf wie ein Keks!

  13. isa sagt:

    Hi, auch von mir noch mal ein herzliches Dankeschön. Immer wieder aufheiternd, immer wieder wundervoll albern und einfach großartige Unterhaltung. Auf Malmösehen.

  14. Mia sagt:

    Ich freu mich auf nächstes Jahr!!!! <3

  15. Antje sagt:

    Danke! Es war wieder toll euch zuzuschauen :)
    Freue mich schon auf nächstes Jahr!

  16. strawberry sagt:

    Die Outtakes sind so ein bißchen so, als ob man diesen Bakublog-Leuten ‘ne Waffe vorgehalten hätte und gesagt hätte: „So, jetzt zeigt mal alles, was ihr habt!“
    Und dann haben die alles gezeigt, was sie haben.
    – „Mehr!“
    …Hnähnahnäh…
    – „Mehr!“
    …Hnähnahnäh…
    – „Mehr!“
    …Hnähnahnäh…
    Und zum Schluss musste man die Zuschauer gewaltsam von ihren Computern trennen, sie wollten nur noch Hnähnahnäh…

  17. Alberto Green sagt:

    Was habe ich aus Aserbaidschan mitgenommen (also im übertragenen Sinne)? – Ich beende Sätze statt mit Prädikat oder Objekt mit einem Husten.

    Hach.

  18. Ahahahaha, ‘You suck!’. Das muss man sich erst mal trauen!

  19. Jessica sagt:

    Nur noch 10 Monate bis Malmö! Freu
    Danke nochmal für Alles.
    War schön :-)

  20. Stefan K. sagt:

    Dafür, dass Lena behauptet, nicht nur das Duslog, sondern auch die Outtakes nicht allzu lange vor Euerm Interview gesehen zu haben, ist ihre Überraschung über Lukas’ Textsicherheit beim estnischen Beitrag 2011 aber sehr groß… ;-)

    Hat Sie etwa ihre “Nebenbuhlerin” verdrängt? ;-)

    Danke Euch für die umfangreiche Unterhaltung zu einer der witzigen Nebensächlichkeiten der Welt!

    Ich würd Euch gern häufiger in einem Videoblog sehen – wie wär’s zur “Berlin Music Week” im September? :-)
    (die Popkomm gibt es ja dieses Jahr nicht)
    http://www.berlin-music-week.de/

    Oder zur nächsten Re:publica? :-)

  21. Anne sagt:

    Ja, ich bedanke mich auch und bin ganz “mit” Stefan K. – anderes Videoblog wäre hervorragend, bin dem ESC eigentlich ausschließlich durch euren Filter gefolgt. Und nächstes Mal will ich auch schon viel früher wissen, wer Lukas’ Favorit ist, dann kann ich wenigstens ordentlich Geld verdienen damit! (Ich selbst bin da nicht so besonders erfolgreich, England hätte ich z.B. recht weit oben eingeordnet.)

  22. Ladypique sagt:

    Jungs! Vielen Dank für tolle Zeit.
    Übrigens mein 10-jähriger Sohn möchte euch unbedingt live im Malmö sehen und kratzt schon sein ganzes Taschengeld zusammen für den Trip.
    Malmö, wir kommen ;)

  23. mic sagt:

    Vielen Dank für Eure Arbeit und Euren Spaß!

    Das ALF-Zitat ist der Hammer.

  24. Erik sagt:

    Zu Eurer Würdigung zitiere ich mich der Einfachheit halber einfach selbst, indem ich den wichtigsten Teil unseres Reiseberichts über den ESC-Tag auf unserer Zentralasienreise im Auslandsforum auf Drehscheibe-online (ist zwar eine Eisenbahnseite, aber die Leute dort sind meist auch sehr strange) hier einfüge:

    “Unsere einzig seriöse Vorbereitung auf dieses Event (und damit auch auf Baku) waren halt die fantastischen Bakublogs der Herren Niggemeier und Heinser, für die ich ihnen bis an mein Lebensende dankbar sein werde. [bakublog.tv] So “sozialisiert” ist es für uns Ehrensache gewesen – auch auf die Gefahr hin des billigen Plagiats bezichtigt zu werden – als Hommage an die beiden nur die ältesten, ausgelutschtesten Witze und Kalauer sowohl vor Ort, als auch in diesem Reisebericht unterzubringen. Stefan und Lukas: für Euer Schaffen ein von ganzem Herzen kommendes: “Merci Baku”

    In Vorfreude auf Malmö :-) ))))

    P.S. Wer den ganzen Reisebericht zu lesen wünscht klicke hier: http://www.drehscheibe-foren.d.....30,5984786

  25. rgroth sagt:

    @Erik:
    Danke, sehr informativer/amüsanter Reisebericht ;-)

Hinterlasse eine Antwort

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.