Merci, Baku!

Dienstag, 29. Mai 2012 von Stefan

flattr this!  

78 Antworten zu “Merci, Baku!”

  1. Johannes sagt:

    Merci, Stefan & Lukas!

    Outtakes Now! Outtakes Now!

  2. Larry sagt:

    Wo seid ihr da denn? Sieht aus wie ein schwedischer Freizeitpark.

  3. Georg sagt:

    Danke für Euren Blog, danke für Eure Grandiosen Kommentare.
    Mit Euch macht der ESC mehr als doppelt so viel Spaß.
    Bis nächstes Jahr…

  4. Third Man sagt:

    Danke für die abermals tolle Zeit. Ich freu mich schon aufs nächste Jahr. War brillant!

  5. Bea sagt:

    Herzlichen Dank für die großartige Berichterstattung! Das war wieder toll und die Vorfreude auf das nächste Jahr ist groß! DANKE!

  6. Mirko sagt:

    Danke auch von mir. Ich finde, ihr habt den Spagat zwischen “aufgrund schwieriger politischer Lage kritisch” und “hey es ist der ESC, das ist lustig” prima hinbekommen. Ich ziehe meinen Hut vor Euch und freue mich aufs nächste Jahr.

  7. Andreas sagt:

    Auch von mir ein großes Danke, ich denke Mirko hat alles gesagt. :)

  8. Third Man sagt:

    Ach so, und natürlich: “Sverividerci” im nächsten Jahr! :-)

  9. Jessica sagt:

    Menno, schon wieder vorbei.
    Aber da die russischen Omas nicht gewonnen haben hoffe ich auf ein Wiedersehen in Stockholm 2013.
    Hjärtligt tack für den wieder mal großartigen Blog

  10. Stefan sagt:

    @Larry: Am Bulvar in Baku, der fungiert auch als aserbaidschanischer Tivoli.

  11. Timo sagt:

    Herzlichen Dank Euch beiden! Und Respekt an Anke Engelke.

    Zudem bin ich immer noch verwundert, dass Deutschland immer noch als einziges Teilnehmerland die Punktevergabe von einem Live-Event aus überträgt. Warum machen das nicht mehr Länder?

    PS: Ich werfe für nächstes Jahr mal “blogholm.tv” in die Runde!

  12. BlueKO sagt:

    @Timo: Österreich hat in den vergangenen Jahren seine Punkte immer vom Life Ball aus bekannt gegeben. Der war in diesem Jahr aber eine Woche vor dem ESC.

    Ansonsten ist das wohl eher ein logistischen Problem. Die Leitungen für die Schalten müssen doch auch für die Proben schon stehen. Und dann sendet es sich aus dem Funkhaus doch sicherer.

  13. Thomas O-R sagt:

    Vielen Dank euch zwei für die großartige Berichterstattung.
    Wie die letzten 2 Jahre auch war es sehr gut.

  14. _Sven sagt:

    Freu mich aufs Stocklog / hat was von Stockbrot.
    Super Einsatz von Euch. Herrliche Berichterstattung.

  15. Freak sagt:

    Schließe mich an: danke Euch!

    Was Anke angeht, habe ich mich auch gefreut. Ich hätte es aber vielleicht noch besser gefunden, wenn sie auf die Drohung am Ende (“Europe is watching you”) verzichtet hätte. Die britische Presse hat übrigens (soweit ich sehe anders als die französische, spanische und italienische) über Ankes Worte berichtet. Der Guardian hat dabei interessanterweise die Drohung beiseitegelassen. http://www.guardian.co.uk/tv-a.....ken-europe

  16. CO1 sagt:

    Danke für eure tolle Berichterstattung mal wieder. Bin schon gespannt aufs nächste Jahr.

    Rückblickend kann man auch sagen dass ihr den Spagat zwischen Spaß am ESC und politischer Kritik gut hinbekommen habt. Hab mich auf jeden Fall besser informiert gefühlt als den anderen Medien, die entweder nur über das eine oder oder das andere berichtet haben.

    Nur eure Untertitel versteh ich nicht. Ihr habt immer Dinge wie “Quelle: Internet” und “Quelle: YouTube” geschrieben, warum dann im heutigen Beitrag nicht auch “Quelle: Fernsehen”? Hätte besser in die Reihe gepasst…

  17. Matthias sagt:

    @Freak: Ich erkenne da keine Drohung. “to watch” heißt auch einfach “zusehen”. Die Subtilität liegt gerade in den zwei Bedeutungen “Wir sehen euch zu” (jetzt gerade, im Fernsehen) sowie “Wir beobachten euch” (euren versprochenen Reformkurs). Interessanterweise haben viele deutsche Medien den Satz mit “Wir schauen auf euch” übersetzt, somit ebenfalls keine Drohung erkannt.

  18. Marcel sagt:

    Vielen Dank Euch 2, hat sehr viel Spaß gemacht ;-) Wir freuen uns alle auf 2013 in Stockholm… Das wird ne Party :-) )

  19. SvenR sagt:

    Wunderbar. Schade. Hach.

  20. Ansgar sagt:

    Love to Anke, Stefan and Lukas!

  21. prince sagt:

    Danke!!!!!!!!!!!!1

  22. Jonathsn sagt:

    Hello again! Euer Blog war clever, charmant und sexy wie eh und je. Danke dafür!

  23. Was Timo sagt: “Herzlichen Dank Euch beiden! Und Respekt an Anke Engelke.” oder in meinen Worten vor zwei Tagen:”Meine Heroine des #esc Abends für den Tanz auf der diplomatischen Goldwaage: Anke Engelke” (https://diasp.eu/posts/463607)

  24. Hans sagt:

    Die Aussage von Engelke ist weitgehend unbeachtet gewesen. Ich habe mir mal die Videos von BBC, SF und ORF angesehen. Der Brite und die Österreicher haben drüber gequatscht, einer der zwei Österreicher hats immerhin dann noch halb (aber ohne den Teil zum Thema Wahl(en)) wiederholt/übersetzt, der Brite hat irgendwas gesagt, was vielleicht dazu passte (ich habs nicht verstanden) und der Schweizer hat gar nix dazu kommentiert. Auch in der Presse scheint die Beachtung primär in Deutschland zu liegen.

  25. Marcel sagt:

    Als die Punktevergabe aus Estland kam, wusste ich sofort, dass Getter Jaani Getter Jaani ist und ich musste instantan an Lukas denken.

    Gerade bin ich über ihren Wikipediaartikel gestolpert und bin nun etwas über ihr Alter schockiert, ich hätte sie auf Ende 20 geschätzt.
    Wäre – zumindest altersmäßig – ja dann eher was für mich als für Lukas! ;)

  26. Nina sagt:

    Als Schweden gewonnen hat hab ich mich hauptsächlich darüber gefreut, dass ihr nächstes Jahr ins wunderschöne Stockholm reisen dürft…Tack så mycket euch beiden für die wunderbare Berichterstattung! Es war wiedermal ein Fest!

  27. luna sagt:

    Ich weiss auch gar nicht, warum man Anke Engelke wegen ihrer Wortwahl bis ins kleinste kritisieren muss. Immerhin verdient die ihr Geld damit witzig zu sein und ist nicht Aussenminister.

  28. Baku Fashionpolice sagt:

    Grimme-Preis.

  29. Nico sagt:

    War wieder einmal wunderbar, aber nächstes Jahr bitte wieder in HD, sonst hat man gar nichts von den hübschen Schwedinnen…

    …und von euch natürlich!

  30. Eipa sagt:

    Vielen Dank für die Berichterstattung, ohne euch hätte ich mir den esc nicht angetan!

  31. Trotzik sagt:

    Merci
    es war lustig, kurzweilig, kritisch, informativ, abwechslungsreich (bitte einfach weitere 10 minuten lobhudelei vorstellen)
    Freue mich auf die Outtakes zwecks Überbrückung der Zeit bis Stockholm ;-)

  32. Marie sagt:

    Danke!!!! :-)
    Bis zum Stockblog!

  33. M___K sagt:

    Wunderbar und auf Wiedersehen im StockBlock oder so ;)

  34. Claudia sagt:

    Dank 7 Stunden Zeitverschiebung konnte ich mir den ESC zum ersten Mal nicht live ansehen, und habe aber durch eure Videos eine wunderbare ESC-Freudigkeit erreicht. Bis zum nächsten Jahr!

  35. grashüpfer sagt:

    Vielen Dank für die 2 tollen Wochen!!!!!!!!!!!! :)
    Da ich hoffe dass ihr wieder Outtakes zusammenstellt, würde ich gerne wissen, wann man mit den Outtakes rechnen kann……….?
    (sonst muss ich jeden Tag gucken :D )

  36. Laura sagt:

    Habt vielen Dank für die gelungen gratwandernde und unterhaltsame Berichterstattung! Ich freu mich auf die Outtakes und auf den nächsten ESC mit euch.

  37. Markus sagt:

    Vielen Dank für die zwei unterhaltsamen und informativen Wochen!

    Sogar die Titanic scheint das hier zu verfolgen und hat eine Prognose für die nächsten Jahre gewagt: http://bit.ly/KrTIB2

  38. mathepauker sagt:

    Diese letzte Folge bildet ein würdiges Ende der diesjährigen Berichterstattung. Die (fast) tägliche Veröffentlichung eurer knapp zehnminütigen Videos war für mich immer ein kleiner Höhepunkt, die Live-Kommentare während der Finalsendung eine nette Ergänzung zu Peter Urbans Worten.
    Wobei mir die (auf die Reihenfolge bezogen) mittleren Folgen nicht ganz so gut gefallen haben. Vielleicht waren meine Erwartungen inzwischen zu hoch oder ihr ward beim dritten Mal schon zu routiniert, so dass die Spritzigkeit der Jahre 2010 und 2011 zurückging.
    Meckern will ich aber nicht, immerhin bekomme ich ja alles ohne Gegenleistung und nach euren Bemerkungen aus den vergangenen Jahren (an anderen Stellen) ist es durchaus aufwändig und belastend, für Videonachschub zu sorgen: Filmen, Schlafmangel, Schneiden, Zeitverschiebung, Recherchieren, unterwegs sein, Hitze. Außerdem hat Stefan ja diesmal auch parallel in seinem Weblog Beiträge veröffentlicht und für Spiegel Online oder die taz geschrieben.
    An stocklog.tv dachte ich während der Finalnacht auch schon. Falls ihr auch aus Schweden hautnah berichtet, freue ich mich.
    Von anderen Ereignissen (»Lukas und Stefan bei der UEFA Euro 2012«) wären ähnliche Berichte auch wünschenswert, aber bevor es zu einer Niggemeier-Heinser-Videoinflation kommt, haltet euch lieber an diesen Spruch: Willst du gelten, mach dich selten – und beschränke dich auf den ESC.

  39. ursus sagt:

    Vielen Dank für die Berichterstattung! :-)

  40. Manuel sagt:

    Auch von mir, als stillem Mitleser, an dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön für diesen wunderbaren Blog!
    Ohne euren Blog würde der Grand Prix wahrscheinlich noch mehr an mir vorübergehen, als er dies ohnehin schon tut…
    Auch ich hoffe auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr – und bin glaube ich mit meiner Meinung alleine, das es egal ist, ob bei Spiegel Online in (zugegebenermaßen) schlechter Qualität oder bei Youtube in hoher Qualität: Der Inhalt zählt!

  41. Malce sagt:

    @Mathepauker

    Ich fand das duslog letztes Jahr auch etwas stärker, aber ich würd mal behaupten, dass es dieses Jahr auch einfach eine etwas schwierige Gesamtsituation war. Trotzdem oder grade deswegen noch mal Vielen Dank an euch beide.

    Und leicht offtopic, aber vielleicht interessierts ja noch wen:
    Zumindest die Halbfinalergebnisse sind schon veröffentlich, sogar schon in der wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/E.....lbfinale_1

    Mit anderen Teilnehmerländern in 1. Halbfinale (Norwegen oder vor allem Schweden) hätte es Finnland ins Finale schaffen können. Naja.

    Gibt es schon Auflistungen über die Jury-Wertungen der einzelnen Länder im Finale? Würd mich ja mal interessieren, wieviel Punkte zum Beispiel die Omas von der Jury bekommen haben.

  42. Bertha sagt:

    Vielen Dank für alles, und Respekt für die harten zwei Wochen. Respekt natürlich auch für den völlig synchronen Beinumschlag über das gesamte Video!

  43. Daniel sagt:

    Danke wiedermal für euren tollen Videoblog. Freu mich jetzt schon auf nächstes Jahr mit eucht :-)

  44. strawberry sagt:

    Schade, dass Lukas nicht auch einen Hut aufhat. Damit würdet ihr euch von Roman Lob und Thomas Schreiber wohltuend abheben.
    Außerdem fand ich schon immer, dass Lukas große Ähnlichkeit zum jungen Jean-Paul Belmondo hat:
    http://s3.amazonaws.com/criter.....lmondo.jpg

    (die Karikatur von Lukas im Vorspann ist nicht wirklich überzeugend)

  45. Stefan K. sagt:

    Danke Euch beiden! Ihr macht den Grand Prix für mich jedes Jahr zum Thema, ohne dass mich die Musik ansonsten besonders interessiert :-)

  46. AndyBiggi sagt:

    Schließe mich dem Dank an Euch Beiden an und freue mich schon auf “Stocklog”.

  47. Hannah sagt:

    Vielen herzlichen Dank für die gute Unterhaltung, die Einstimmung auf den ESC (den ich mir ohne euch wahrscheinlich nicht angetan hätte) und die durchaus kritischen Kommentare – ihr habt’s wieder gut hinbekommen!

  48. Simon sagt:

    Mir gefällt der Reim im Wort bei Stocklog/Stockblog nicht. Wie wär es mit Blogholm?

  49. Hotzenplotz sagt:

    @ Stefan & Lukas: Danke, danke, danke! You have done a fabulous show.

    @ Timo (weiter oben)
    Ich bin verwundert, dass Deutschland immer noch von einem Live-Event die Punkte ansagt. Vor ein paar Jahren war das ja gang und gäbe. Aber inzwischen sind alle anderen zurück in die angeschlossenen Funkhäuser gezogen. Und dass man auch aus einem Studio halbwegs inspiriert daherreden kann, haben doch Schweden und Finnland gezeigt.

  50. K. Lauer sagt:

    Thomas Schreiber…OMG! Und ich hätte mir ein wenig mehr Enthusiasmus bei diesen sensationellen 10 Punkten aus Estland gewünscht…aber es war mal wieder großartig von euch beiden auf den ESC eingestimmt zu werden. Freu mich auf nächstes Jahr!

    Kudos an beetlebum für den Vorspann-bitte wiederwählen!

    Und extra Dank an den/das Herm für die Halbfinalzusammenfassungen und das Blogdesign-wieder mal sehr schön! Vermisse aber einen Bericht über die finale Show hier. Nächstes Jahr wirds dann wohl *großeschwedischemöbelkettemitvielenfehlendenteilenhiereinsetzen*-Designmäßig angehaucht? Ich bin gespannt…

  51. Marc sagt:

    Ein große Kompliment an zwei hervorragende Begleiter des Contests in den letzten 3 Jahren! Ihr seid mir (fast ;-) schon so sehr ans Herz gewachsen wie der Contest itself! Und ich hoffe, wir sehen uns dann auch zum StockBlog 2013!! Beste Grüße,
    Marc

  52. necs sagt:

    …und jetzt freuen wir uns aufs Göteblog 2013.
    Danke!

  53. Lukas & Stefan

    viele Dank für die kurzweilige Unterhaltung durch Eure 10 Min Vidio-Blogs, ob Dusblog besser war sei dahin gestellt, ich finde jeder ESC ist anders 2013 in Stockholm, wir auch wieder anders sein als damals in Oslo.

    Viele Dank bis dahin.

    19%-RAD

  54. Buchstabenmann sagt:

    Hallo Ihr beiden, noch einmal ganz herzlichen Dank für Eure Berichte, es war wieder grandios!
    In den deutschen Medien gab es ja große Resonanz und viel Lob für Ankes Worte. Könnt ihr wohl etwas darüber sagen, ob und wie ihr Statement in der “Baku-Blase” aufgenommen wurde? Gab es Reaktionen im Pressezentrum oder bei anderer Gelegenheit, oder ist das im allgemeinen Punktevergabe-Blabla eher untergegangen?

  55. Sam sagt:

    Einfach nur Danke für den dritten ESC Videoblog! :) Mit euch macht das noch mehr Spaß und daher hoffe ich dass ihr nächstes Jahr in Schweden wieder dabei seid. Würde aber wohl etwas teurer werden als in Aserbaidschan, trotz “Touristen Aufschlag” ;)

  56. Fox sagt:

    was war eigentlich in diesem Jahr der Wetteinsatz? Das muss ich irgendwie verpasst haben.

  57. Niklas sagt:

    Ein großes Dankeschön für euren diesjährigen Videoblog! Es war wieder sehr unterhaltsam – ich hoffe ihr seid im nächsten Jahr auch wieder dabei :)

  58. Blogleser sagt:

    Spagat. Das war doch ein Dreikampf mit Berichterstattung von ESC, Land und Presse. Klasse. Habt ihr gut gemacht.

  59. Sven sagt:

    Auch von mir ein Riesendankeschön für das dritte Jahr beste Unterhaltung in Folge. Man hat zwar stellenweise deutlich gemerkt, dass Ihr nicht so unbefangen an die ganze Sache herangehen konntet wie sonst, aber das sei anhand der Umstände absolut verziehen.

    Noch eine Frage:

    Kam man eigentlich als Journalist auf SPON-Ticket für ein Interview leichter an den deutschen Teilnehmer heran als beispielsweise als blutiger ESC-Anfänger mit Independent-Status in Oslo?

    Eigentlich wollte ich ja noch fragen, ob Lukas wusste, dass Getter Jaani die estnische Wertung übermittelt, aber nach Anschauen des Videos kann man das wohl ausschließen. Hach, ich liebe solche Bezüge zu den letzten Jahren (Demo-CD, Casting, etc.)…

    Auf Stockholm 2013 würde ich mich gar nicht mal so festnageln. Ich halte es nämlich für gar nicht unwahrscheinlich, dass die Chose in Göteborg steigt. Wie auch immer – ich freu mich auf das nächste Jahr!

  60. Kamui sagt:

    Auch ich danke für 2 Wochen ESC-Wahnsinns, da ist die Zeit bis zur EM viel schneller vorbei gegangen.
    Ich fand jeden Blog bisher sehr gut, aber es ist schon aufgefallen, dass der Blog dieses Jahr “professioneller” wirkte, vllt auch wegen der Kooperation mit spiegel.de Oder weil das ganze Material einfach besser war.
    Den Spagat zwischen Kritik und Spass habt ihr super hinbekommen ( Musste sehr lachen, als Stefan diese sensationelle Auffassungsgabe bewies, indem er anmerkte, dass die Pumpen auf den Ölfeldern wohl Öl pumpen :D )

    @K.Lauer
    Naja, einen Bericht im Sinne der Halbfinals gab es ja mehr oder weniger durch den Live-Blog am Eventabend

    @Malces Wikieintrag
    Nach was wurde den zum Beispiel entschieden, dass Norwegen weiterkommt und Bulgarein rausfliegt? Zählt da dann, wer mehr von der Jury bzw vom Publikum bekommen hat?

    @Freak
    Ich denke wie einige andere auch, dass sich das ganze aggresiver anhörte als es eigentlich sollte. Hatte das rein vom Wortlaut ehr so verstanden wie “Wir schauen euch dabei zu (wie ihr diese Straße zur Demokratie wandert)”

  61. Andreas S. sagt:

    Danke für zwei unterhaltsame und informative Wochen! Ohne euch wäre auch dieses Jahr der Grand Prix kaum auszuhalten gewesen, dank euch war man aber wieder gut vorbereitet auf das, was manche für Musik halten… Ich hoffe, ihr seid auch nächstes wieder vor Ort dabei, ich freue mich schon auf das Blogholmstock. Ne, Hogstolmblock. Oder so.

  62. Markus sagt:

    @Sven: Es stand glaub ein paar Stunden davor fest, wer für welches Land was ansagt und sogar die genaue Reihenfolge. Anhand von der Reihenfolge hätte man auch rauslesen können, wer da gut bei der Jury abgeräumt hat (Schweden).

    @Kamui: Für Punktegleichstand gibt es festgelegte Regeln: Wer von mehr Ländern Punkte bekommen hat, ist weiter. Sind das bei beiden gleich viele, werden zuerst die Anzahl der 12-Punkte verglichen, dann 10 Punkte, usw. — Eine nette Zusammenstellung über bisherige Punktegleichstände gibt es hier: http://blog.prinz.de/grand-pri.....eren-leid/

  63. Leo sagt:

    Schöne 10 Ausgaben vom Bakublog finde ich. Ihr habt die Herausforderung mit Berichterstattung von Menschenrechtsverletzungen auf der einen Seite und Berichten vom Eurovision Song Contest als Veranstaltung sehr gut hinbekommen, hut ab :)
    Die Geschehnisse im und rund ums Finale dieser betont “unpolitischen” Veranstaltung habe ich übrigens auch kurz kommentiert: http://www.achtungmeinung.de/?p=1176

  64. janar sagt:

    Dankeschön, war wieder nett mit Euch!

    Nächstes Jahr dann bitte bitte bitte das Duett Lenukas mit “Walsumloo” auf der Bühne in Stockholm. Stefan und Herm dürfen auch als Bauarbeiter auf die Bühne und die Tapete an die LED-Leinwand kleistern. Das wäre doch mal was …

    janar

  65. nikal sagt:

    Vielen Dank für euren Blog und die viele Arbeit, die ihr hier rein gesteckt habt. Es war wie immer (das kann man im dritten Jahr ja mal schreiben) ein Fest :-)

  66. Friedel sagt:

    Auch von mir ein großes Dankeschön für die tolle Arbeit! :)

    Vielleicht bin ich dann nächstes Jahr in Stockholm auch endlich mal LIVE dabei.

    Ich freu mich schon auf den nächsten Blog.

  67. Solus sagt:

    Danke für die toll produzierten und sehenswerten Filmchen. Hat Spaß gemacht Euch zuzusehen.

  68. Bernhard sagt:

    An die Namensspekulanten hier im Blog: Stockholm (stocklog.tv ?) steht ja als Austragungsort noch gar nicht fest! Stockholm hat zu gleichen Zeit schon die Eishockey-WM zu organisieren. Wenn die ganze Stadt dann voll mit Eishockey-Fans ist, ist dann noch ausreichend Platz für die ESC-Gäste? Daher haben sich die ESC erprobten Städte Malmö (malog.tv ?) und Göteborg (götlog.tv ?) ebenfalls als Austragungsort beworben. Stockholm hätte aber während der ESC-Zeit noch eine große, überdachbare Fussball-Arena zur Verfügung (wird im Herbst eröffnet), die die anderen Städte nicht bieten können.

  69. Andreas sagt:

    Bei Göteborg wäre ich für borglog.tv :)

  70. Katrin sagt:

    Danke, ihr macht für mich den ESC erst zum Thema!

  71. tzweik sagt:

    Dank Euch ist der ESC auch nach Lena noch interessant! Danke für diese tollen Videos!
    Jetzt noch warten auf die Outtakes und dann sehen wir Euch doch hoffentlich in Schweden wieder.

    Außerdem ist die Idee, dass Ihr auch andere Ereignisse mit Videos begleitet sehr gut (von zu viel kann ja wohl nicht die Rede sein!). Macht doch euren eigenen TV Sender oder fragt mal bei zdfNeo an, die nehmen doch sonst auch jeden (Ihr würdet das Niveau steigern :)

    In diesem Sinne, bis Bald und vielen Dank!

  72. grashüpfer sagt:

    Sehr schön, ihr habt eure Videos jezz auch im Youtube-Format hochgeladen :D :D
    das lässt hoffen, dass die Outtakes nicht mehr weit entfernt sind :)
    (Wäre cool wenn ihr dies dann ebenfalls über facebook und twitter(hab ich nicht :) )
    euren “Fans” mitteilen könntet) :D
    Lg vom grashüpfer

  73. BlueKO sagt:

    Ab kommendem Montag ist Loreen dann Nr. 1 in Deutschland.
    http://www.musikmarkt.de/Aktue.....mit-Videos
    Und das ist dann schon sehr beachtlich. Wenn man Lena und Nicole mal außen vor läßt muß man schon bis zu Abba 1974 zurück gehen um den nächsten ESC-Gewinner in der deutschen Hitparade auf der 1 zu finden.

  74. Knut sagt:

    Ich plädiere für das Göteblorg :D

  75. grashüpfer sagt:

    Ihr habt vergessen dass Video “Bakublog.tv (2) Was macht eigentlich…. Lena Meyer-Landrut” in das Youtube-Format umzuwandeln :)
    lg vom grashüpfer :D

  76. Stefan sagt:

    @grashüpfer: Tatsache. Jetzt aber!

  77. Danke! sagt:

    Danke dass es die Videos jetzt auch aus der Tube gibt!

  78. Und alle so: Yeah sagt:

    War eine wunderbare Begleitung zum ESC. Mittlerweile gehört ihr für mich so sehr dazu wie die Sänger auf der Bühne. Ich hoffe, ihr seid im nächsten Jahr wieder dabei!

Hinterlasse eine Antwort

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.