Die ultimative Lob-Hudelei

Freitag, 25. Mai 2012 von Stefan

Flattr this!  

45 Antworten zu “Die ultimative Lob-Hudelei”

  1. Ommelbommel sagt:

    Umcka Loabo. Pfffft.

  2. Hannah sagt:

    Roman Lob sollte singend kommunizieren. Und, ich kann es nur wiederholen, Lukas, du gehörst zum Song Contest!

  3. BlueKO sagt:

    Hilton ist aber auch schon ein bißchen exclusiv…

  4. Stefan sagt:

    @BlueKO: Wir wohnen da aber auch nicht.

  5. BlueKO sagt:

    Eben, so exclusiv, daß ihr da nur einmal hinkommt.

  6. Jessica sagt:

    Tolle Folge, vielen Dank.
    Peter Urban macht das echt erst seit ’97? Ich war auch der festen Überzeugung, dass er das schon „immer“ kommentiert. Wie man sich doch täuschen kann…

  7. DMC Deloreen sagt:

    Mal ein Wort zum Halbfinale: Schweden!
    -> Stockblog 2013

  8. bakublogunterstützer sagt:

    Ich freue mich jeden Morgen auf die neue Folge von Eurem Blog. Was mache ich nächste Woche, wenn der Contest vorbei ist?

  9. Alberto Green sagt:

    @ BlueKO: well played, sir!

  10. Horst sagt:

    Stativ vergessen, und ebenfalls vergessen Herrn Lob mal aufzufordern die Brille abzunehmen?

  11. Fipps sagt:

    Irgendwie erzeugen die meisten Künstlerinterviews bei mir unkontrollierte, nervöse Zuckungen. Dieses hier insbesondere.

  12. sven sagt:

    Peter Urban \o/

  13. Martina sagt:

    Danke – dass mir das Lied heute schon wieder im Kopf klebt….
    Aber schöne Folge, schön gesungen!

  14. schawums sagt:

    Boah, das Lied ist ja voll schön!!! Und ich fand es bisher so radio-einschlafig! Dank euch bin ich jetzt doch total überzeugter Roman-Fan 🙂

  15. Markus sagt:

    Ich bin mir inzwischen wirklich nicht mehr sicher, ob die Story hinter den Großmüttern überhaupt stimmt mit der Kirche und so, oder ob wir das einfach nur gezieltes Marketing ist. Ich kann das Lied nicht mehr hören und glaube (und hoffe ganz arg!!), dass das weder beim Publikum und schon gar nicht bei den Jurys ankommt. Bitte kein Moslog!

    Aber irgendwie war die Performance von Schweden gestern nicht so gut wie ich gedacht hatte. Meine Hoffnungen ruhen jetzt auf Spanien. Dann gewinnt wenigstens der richtige Komponist 🙂

  16. mic sagt:

    Hat sich der süße liebe Roman gestern Nacht irgendwo ne Schlägerei geliefert, oder warum wollte er die Brille nicht abnehmen? Um die Stimme zu schonen?
    Ich geh doch mal sehr davon aus, daß Ihr ihn darum schon gebeten habt…

    Arme Jungs, was sollt Ihr da auch rausholen, wahrscheinlich standen beim Interview Brainpool- und Azi-Security-Gorillas im Spalier um Euch herum und bei einer falschen Frage, zack…

  17. Stefan sagt:

    @mic: Warum hätten wir ihn darum bitten sollen? Er hatte den Tag einen heftigen Interview-Marathon und es war gleißend hell da oben.

  18. Manuel sagt:

    Ich weiß jetzt, warum ihr so Schwierigkeiten hattet, für euren Vorspann eine Instrumentalversion von Roman Lobs Lied zu bekommen: Die wollten nicht, dass man merkt, dass es sich überhaupt nicht von dem aserbaidschanischen Siegerlied des letzten Jahres unterschiedet.

  19. Bernd sagt:

    ’s isch halt ’ne ganz coole Type, der Urban. Und was der an Musikwissen im kleinen Handgepäck hat … schwer zu toppen. Sowas ist halt im allerbesten Sinne Fachwissen. Mehr von seinen Ansichten & Einschätzungen. Bitte!
    Und eine Fortsetzung der Reihe „Lukas und die Teilnehmer … unplugged“ wär‘ auch ganz unterhaltsam.

  20. nikal sagt:

    Peter Urban! ♥

    Aber Jungs, also jetzt echt mal, das ist mit neulich schon aufgefallen: „Quelle: Youtube“? Ernsthaft?

  21. Markus sagt:

    War das Zufall, daß Lukas gerade Schweden 2006 gefragt hat, oder seid ihr auch so Carola-vernarrt wie alle anderen Fans/Journalisten?

  22. Dr. Klaus Trophobie sagt:

    „Hoher Lob“ *arrggh*!

    Und warum hat sich Stefan eigentlich den Kontakt mit den Plattenfuzzis angetan. Lukas hätt das Instrumental doch auch selbst einspielen können. 😀

  23. SvenR sagt:

    Peter Urban ist ganz oft ganz großartig. Nur sagt er leider immer wieder so Sachen wie „Die Crystal Hall wurde ja nicht speziell für den ESC gebaut…“ in einer Art und Weise, als würde er es selbst glauben.

    Roman kommt total sympathisch rüber. Das muss an den Interviewern liegen.

  24. Andreas sagt:

    Tja, als Gegenbeweis führt Urban ja an, dass die Plaung für die Crystal Hall schon 2009 begann – Etwa zum gleichen Zeitpunkt dürften sie aber auch das Projekt „wir sind die Topfavoriten für 2010 und der ESC 2011 findet bei uns statt“ angeworfen haben…

  25. Stefan sagt:

    @Markus: Wir mussten hinterher erst nachgucken, wer überhaupt 2006 für Schweden…

  26. Elbkahn sagt:

    Peter Urban ist mein Held. Ohne ihn wäre das ganze Spektakel nicht mehr so intressant.
    @ SvenR: Ich habe immer den Eindruck, Urban liest das, von dunklen Mächten gezwungen, von einer vorgefertigten Karte ab. Hört sich meiner Meinung nach so an.

    Klasse Folge, schönen Dank.

  27. Marcel sagt:

    Mei, Gunther Gabriel hat sich aber gemacht…und die Stimme erst. 😀

    Stefan, bitte sag, dass Lukas nicht auch noch raucht!?

  28. Farah sagt:

    Gerade erst auf eurem Blog gelandet, sehr schön, ich mag den kritischen Unterton. Aber zu Urban und der Halle, es gibt ja schließlich Pläne für die Olympiade 2020 also vertut euch da mal nicht. Ist ja nicht so als ob die Halle nach dem ESC danach leerstehen wird, die Azeris werden schon was finden, womit sie’s füllen können 😉

  29. Sam sagt:

    Kaum zu glauben dass es morgen Abend dann wieder mit dem diesjährigen ESC vorbei ist 🙁 Fliegt ihr direkt am Sonntag zurück nach Deutschland?

  30. Knut sagt:

    Ohje, so sympathisch die russischen Babuschkas auch sind; ich hab eigentlich keine Lust auf Baku 2.0 mit LGBT-Demonstrationen, die von lupenrein demokratischen Polizisten durch die Moskauer Straßen geknüppelt werden.

  31. wiki sagt:

    Ohne Peter Urban und seine Kommi’s hätte ich das Halbfinale gestern nicht überlebt !!! Dank an Herrn Urban!

  32. grashüpfer sagt:

    Ein wirklich exklusives Interview!!!!!! 😀
    Auch das Interview mit Peter Urban war klasse!

    Seid ihr eigentlich auch wieder beim Juryfinale in der Halle wie in Düsseldorf?

    Ich habe auch die schlimme Befürchtung dass die russischen Omas gewinnen und dann gebe es in Moskau wahrscheinlich einen „Seniorvision Song Contest“ 😀 🙁

    PS:Gestern wurden in SWR3 einige Kommentare zum 2.Halbfinale vorgelesen, dabei wurde auch gesagt: „Lukas und Stefan schreiben: Schweden hat Ailton als Tänzer engagiert“ (oder so ähnlich), da hab ich dann die ganze Zeit überlegt ob ihr des seid und eben habe ich des als Tweet von euch gelesen 😀 –> ihr seid also auch eine Quelle für andere 🙂

  33. BlueKO sagt:

    Auch wenn es schade ist, nach diesem Jahr muß man sich leider doppelt überlegen für wen man anruft. Ein klein wenig hat der Wettbewerb, der eigentlich immer die Völker vereinen wollte, eher dazu beigetragen sie zu spalten. Einen Wettbewerb in Moskau hätte ich ganz grundsätzlich auch nicht so gerne. Aber darf mich das wirklich davon abhalten nicht für die Omis zu stimmen? Schwere Zwickmühle.

    Die Omis sind aber auch aus einem ganz anderen Grund vielleicht nicht die richtige Wahl (außer daß sie überhaupt nicht singen können): Wer kann denn schon sagen ob die zur Eröffnung des Wettbewerbs des nächsten Jahres überhaupt noch komplett sind? Für die Rückblick-Sendungen der Folgejahre wird das dann immer unwahrscheinlicher.

  34. Eipa sagt:

    Was für ein Feigling, der deutsche Text war super.

  35. Mirko sagt:

    @Markus: Nicht MosLog, eher LogMoskau :p

    @Lukas: ihr solltet ein Duett aufnehmen… 🙂

  36. Steffen sagt:

    Hehe, nach den gescheiterten Duettversuchen der letzten Jahre mit Lena und Ina, hat es jetzt doch endlich mal geklappt. Bei Männern scheinst du besser anzukommen. 😉

    Ist aber richtig gut geworden. Mit dem deutschen Text wäre es lustiger und „exklusiver“ geworden, aber anhören tut es sich auch so richtig gut. Könnt ihr das nochmal isoliert bei Youtube oder sonstwo reinstellen? Ich will nicht immer auf 5:15 springen müssen, zumal das mit diesem merkwürdigen Player so ewig lange dauert.

    Btw, was war das für eine CD am Anfang?

  37. Ladypique sagt:

    Wieso muss es immer „Unser Star für…“ sein? Wieso nicht Stars??? Lukas, du hast es drauf!

  38. Balalaika sagt:

    Peter Urban, mein Held des ESC. Ich konnte das 2. Halbfinale gestern nicht live sehen und habe extra gewartet, bis die deutsch kommentierte Version offiziell online war. Kein ESC ohne den Peter. =)

    Mein Favorit? Albanien. Auch wenn die Siegeschancen so ziemlich bei null sind. ansonsten wäre ich auch mit Schweden sehr glücklich… und alternativ natürlich Deutschland. So rein aus Prinzip.

  39. Third Man sagt:

    Ist eigentlich niemandem aufgefallen, wie es bei der Schweiz mit „Strimm“ und „Drimm“ war, dass Weißrußlands Leute sagen, dass sie Würstchen sind?? „We are the Wieners, we are the heroes!“, so der Text. Grandios!! Schade dass auch sie raus sind… xD

  40. Third Man sagt:

    *sangen

  41. Markus sagt:

    @grashüpfer: Den „Seniorwischen Song Contest“ fürchte ich auch. Und das könnte auch kommen, wenn Engelbert gewinnt. Ich denke aber, daß die Omas ziemlich hochgepuscht sind. Klar, die haben die meisten Youtube-Klicks, weil das einfach ziemlich trashig und süß gleichermaßen ist, d.h. die werden auch öfter angeschaut als nur ne schöne Ballade – auch von Leuten, die sich das morgen gar nicht anschauen werden oder gar abstimmen.

    @Steffen: Das sieht sehr nach dem türkischen Sänger aus und soll wohl nen Boot darstellen; ich hatte gestern ESC-phobe Gäste bei mir, die sich das mit mir angeschaut haben und diese Boot-Szene war sooo schlecht und kitschig, daß die jetzt sich das wieder anschauen wollen 🙂

  42. skh sagt:

    Wow, Gänsehautversion!

  43. Rebecca sagt:

    wunderschön gesungen! tolles Duett!
    Roman kommt hier sehr sympathisch rüber! 😉
    Vielen Dank für dieses video!

  44. Hannah sagt:

    @BlueKO: Wenn ich richtig informiert bin, sind es eigentlich ein paar Omas mehr, es dürfen aber max. 6 Leute beim ESC auf der Bühne sein. Sollte es den ein oder anderen „Ausfall“ geben, wäre also für Ersatz gesorgt.

    @Markus: Falls die Weißrussen sehr umgangssprachliches Englisch singen, könnten sie sich durchaus auch als Penisse bezeichnet haben. Was ich irgendwie recht passend fände.

  45. Kamui sagt:

    Bin überrascht, dass ich so konform mit Urban gehe. Auch mein persönlicher Favorit ist Italien, und auch meine größte Befürchtung wäre Russland mit Mitleidsbonus.

Hinterlasse eine Antwort

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.