Der kaukasische Beide-Preis

Sonntag, 15. Mai 2011 von Stefan

Flattr this!  

184 Antworten zu “Der kaukasische Beide-Preis”

  1. wolframcgn sagt:

    Vielen Dank für Eure Videos!

  2. 831201 sagt:

    Vielen Dank für eure tolle Berichterstattung.
    Hat Spaß gemacht euch täglich zuzuschauen, freue mich schon jetzt auf nächstes Jahr wenn ihr aus Baku (wahrscheinlich?) berichten werdet.

  3. Resistor sagt:

    Auch von mir ein großes Dankeschön für Eure
    sehr kurzweiligen und gleichzeitig informativen Videos.

    Die Bildqualität (in 720p) war übrigens superb!

    bis denn, BEN

    P.S. Welcher Camcorder wurde von Euch benutzt?

  4. Markus sagt:

    VIELEN VIELEN DANK! 12 Punkte für Euch! Der Duslog hat den ESC dieses Jahr richtig bereichert, vor allem auch, wenn man in Düsseldorf dabei war!

    Gibt es noch einen Videomitschnitt, in dem Lukas sich über das schreckliche Dänemark-Lied „freut“?

  5. Martin Kaysh sagt:

    danke für die Zeit. Und danke für Joy Fleming zum Schluss. Das hat mir aus rivaten Gründen dann besonders gefallen. Ah. Ich merke gerade, Frank Elstner & Joy Fleming. Die gehören in meiner Geschichte zusammen. Egal. Beste Berichterstattung von ESC.

  6. vj sagt:

    Danke für diese wunderbaren 14 Folgen duslog 🙂 Jede einzelne war wunderbar. Da hat der ESC tausendmal so viel Spaß gemacht.

  7. SvenR sagt:

    »Merci, Merci, Merci, für die Stunden, Cherie…«

  8. Daniel sagt:

    Informiert ihr uns bitte, was aus der CD für Herrn Raab geworden ist?

    Merci für den Duslog und bis (spätestens) zum nächsten Jahr!

  9. Tobi sagt:

    Stefan und Lukas, ihr seid spitze! Danke für die wieder tollen Videos vom ESC.
    Mich hat die ganze Veranstaltung früher ja eher kalt gelassen (außer natürlich bei Guildo Horn). Durch euch macht sie aber richtig Spaß!
    Bis nächstes Jahr dann! 🙂

  10. Fumasu sagt:

    Auch von mir noch einmal ein Danke für die wirklich sehr gute Berichterstattung. Meine Herren, ich ziehe meinen Hut!

  11. Sebi sagt:

    Vielen Dank! Ihr wart wirklich klasse und eure Beiträge auch echt informativ. Ich hätte z.B. gar nichts von der Eurovision Song Contest Ausstellung in Düsseldorf gewusst, hättet ihr nicht kurz in einem eurer Videos von dort berichtet. 🙂 Würde mich freuen, euch in einem Jahr wieder berichten zu sehen. 😀

  12. Martina sagt:

    Vielen Dank für eure großartige Berichterstattung. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten ESC mit euch.

  13. florapark sagt:

    danke jungs, das war wieder schön mit euch.
    nach dem grand prix ist vor dem grand prix.

    (paradise oskar ist jetzt auf meiner playlist direkt vor paul oscar, wär mir sonst gar nicht aufgefallen)

  14. shg sagt:

    Danke, Danke, Danke an Euch beide – Ihr seid und wart grossartig!

  15. chantal No. 5 sagt:

    DANKE!!!!!
    Ihr wart lustig, originell, verrückt, erfrischend, freu mich auf schon aufs nächste jahr, hoffentlich habe ich bis dann diese mit etw abstand betrachtet gräßlichen ohrwürmer wieder raus (von popular bis rockefeller alles dabei, wobei letzterer dank lukas noch zu den angenehmeren gehört)
    ciao, servus und sağlıqla qalın!!

  16. chantal No. 5 sagt:

    neuer versuch: sagliqla qalin

  17. fabian sagt:

    danke, ihr wart echt wieder super! und nächstes jahr hat lena dann ja zeit und kann als zweiter, nicht nur gutaussehender sidekick mitkommen! 😀

  18. Name sagt:

    um es mit Lukas‘ Worten zu sagen:

    VIELEN DANK STEFAN UND LUKAS, DAS WAR SEHR GROSS; SEHR AMTLICH UND HAT GROSSEN SPASS GEMACHT!!!

    Nächstes Jahr sehr gern wieder, denn ohne euch wäre der ESC nicht halb so gut – man spürt bei euch einfach, das ihr es geniesst – schön, dass ihr uns daran teilhaben lasst!!

    Auf die outtakes freu ich mich jetzt schon 😀

  19. Juergen sagt:

    Wie wird das dann nächstes Jahr heißen? barkulog, barKLOg :-/

  20. A. K. sagt:

    Lukas!
    Stefan!

    Danke!!!

  21. wenix sagt:

    Die eine Szene 25x mit Ina Müller gedreht! Gebt es zu!
    Hoffentlich gibt es im nächsten Jahr einen Aserilog kurz aslog.

    Merci Baku und Azerbaji-baji

  22. sven sagt:

    Danke warschön mit euch!
    ABER ich fand den LENAauftritt endgeil!!!!!!!SO SEXY

  23. Alex sagt:

    War schön euch zu zusehen!
    Hat mir sehr viel Spaß gemacht.

    Und ich glaube, ich habe da doch die schönste Zahnlücke im deutschen Fernsehen erkannt, oder? 😉

    Danke für die grandiose Berichterstattung!

  24. Chrisi sagt:

    auch von mit ein riesengroßes DANKESCHÖN! habe mich jeden tag auf die neue folge gefreut und auch heute ständig – gegen abend dann immer häufiger – eure seite gecheckt, ob der beitrag denn endlich online ist. schade, damit ist jetzt erst mal schluß. ESC vorbei, bundesliga vorbei…was für ein trauriger sonntag…

  25. Paz sagt:

    Vielen Dank für eure großartige Leistung! Es hat wirklich außerordentlich Spaß gemacht und ich hoffe dass ihr im nächsten Jahr wieder mit dem gleichen Charme und Humor aus Baku berichtet.

    Über Bonusschnipsel freuen wir uns sicher auch alle noch 🙂

    Habt ihr mal drüber nachgedacht eine DVD zusammenzuschneiden? Ich würd sie kaufen.

  26. Pippi Langstrumpf sagt:

    Ich möchte Euch und der gesamten deutschen Presse dafür danken, dass Ihr die schwedische Pfeife konsequent ignoriert habt. Well done!

  27. Andibrunt sagt:

    Auch wenn ich noch auf einige Zugaben zum Duslog hoffe – es war wie im Vorjahr wieder ein Riesenspaß, sich mit euch auf ein Fernsehevent vorzubereiten, dass ich eigentlich nicht mehr gucken wollte (und sowieso nie so ernst genommen hatte), weil die Musikstücke und die Leute alle so schrecklich sind. Ihr habt gezeigt, dass der ESC auch schrecklich schön sein kann.

    DANKE dafür, ich freue mich schon aufs Baklog im nächsten Jahr!

  28. janar sagt:

    Danke und hoffentlich bis nächstes Jahr,

    janar

  29. Niklas sagt:

    Vielen, vielen Dank für eure Videos und die (wie immer) sehr sympathische Berichterstattung rund um den ESC! Es ist wirklich schade, dass es nun schon wieder vorbei ist und es wieder fast ein Jahr dauert, bis ihr hoffentlich wieder mit einem Videoblog zum ESC startet. Gute Erholung und viel Glück dabei, die nicht ganz so guten Ohrwürmer aus dem Kopf zu bekommen! Selbst durch das Schauen von euren Videos, den Halbfinals und dem Finale gestern schwirrt mir schon einiger Murks im Kopf herum – möchte mir nicht vorstellen, wie es euch da geht, wo ihr die Songs quasi in Dauerbeschallung gehört habt 😉

  30. Merci Baku zurück!
    Aber es bleiben noch ein paar Fragen offen:

    1.) Wie wird Lena wohl das Mixtape gefallen?
    2.) Was sagt Stefan Raab zu der CD von Lukas?
    3.) Tritt Lukas nächstes Jahr für Deutschland an?
    4.) Heißt ihr nächstes Jahr dann Baklog? (Nach der Kuchenaktion von Lena vielleicht sogar Backlog?)

    Es bleibt spannend!

  31. Christian sagt:

    bei mir kommt gerade nur eine Frage auf: wie habt ihr denn auf die Schnelle eine Drehgenehmigung der Deutschen Bahn bekommen? Vor allem für etwas das NICHTS mit der Bahn zu tun hat!?

  32. Sarras sagt:

    Sehr schade, dass es schon vorbei ist. Habe nur wegen Euch den ESC verfolgt!!

    Wollt ihr nicht ein wöchentlichen Videoblog über den alltäglichen Wahnsinn machen??!!??

    Danke!!!

    P.S. die Antworten auf die Fragen von Lisa M Koßmann würden mich auch interessieren 😀

  33. fernetpunker sagt:

    Yippie Yippie Yeah Krawall und Remmidemmi!

  34. felix.s sagt:

    eure berichterstattung war, wie letztes jahr, wieder fast das beste am esc:-)
    ich hoffe wir können euch nächstes jahr (dann in baku?) wiedersehen!

    ps: ich freu mich schon auf die outtakes!

  35. Muggenhorst sagt:

    Auch von mir herzlichen Dank, ihr gehört jetzt schon zum ESC-Inventar. Und für das nächste Jahr schon einmal was Aserbaidschanisches:

    http://www.youtube.com/watch?v=E5dIqSIu2AY

  36. Sunnysunaina sagt:

    Danke für die schönen Stunden mit euch.

    Um die Reisekosten zum ESC in Baku in überschaubaren Grenzen zu halten, wie wäre es mit einer Fahrgemeinschaft mit den beiden sympatischen und gutaussehenden Kollegen von der HAZ?

    Imre kann auch prima in den Pausen auf der Gitarre klampfen und Lukas die Hits vergangener Grand Prix darbieten.

    Outtakes und Bonusmaterial wird gerne gesehen!

  37. Marcus M. sagt:

    Vielen, vielen Dank. Hervorragende Unterhaltung in den letzten 2 Wochen!
    Ein kleines Outtake-Video und/oder ein Bonusvideo wären allerdings noch schön. Das würde das Ganze noch wunderbar abrunden.

  38. PhiloSoph sagt:

    *____*

    Merci Baku, ihr seid wunderbar !!!

  39. Sascha sagt:

    Gleich werd ich sentimental. 🙂

  40. Bonny sagt:

    Wie schon im letzten Jahr wart Ihr mit eurer Berichterstattng vom ESC und allem drumherrum das beste an der ganzen Veranstaltung.
    Ich freu mich schon euch dann im nächsten Jahr wiederzusehen. 🙂

  41. Chris sagt:

    Auch von mir ein Dank für die vielen tollen Einblicke in unsern Heim-Grand Prix auf dem Nürburg…ach nee, in Düsseldorf. Schon jetzt können wir uns freuen auf „Unser Star für Baku“(?). Und bis dahin bleibt noch zu klären, mit wem rockte denn der Heinser da auf der Aftershow Party ab? Erinnerte mich an eine Teilnehmerin…

  42. Markus sagt:

    ich würde doch mal ganz stark auf Sabine Heinrich von 1Live tippen…

  43. Jonas Schneider sagt:

    Bilde ich mir es nur ein, ist es Wunschdenken oder sind die „merkwürdigen Gestalten“ wirklich Lukas und Getter?

  44. nils sagt:

    Ich möchte mich auch herzlich für eure Berichterstattung bedanken!
    Ohne euch hätte ich niemals den ESC verfolgt, und hätte mich auch nicht jeden Abend auf die Neuigkeiten gefreut!

    Traurig ist es auch – dass man euch erst in einem Jahr wieder sehen wird 🙁 Gibt es kein anderes Event, dem ihr Leben einhauchen könnt?!

  45. Dynias sagt:

    Danke! Hat wieder Spaß gemacht mit euch!

  46. DPW sagt:

    Tolle Videoblog-Beiträge!

    Vielen Dank 🙂

    Demnächst bitte, bitte wieder!

    Noch zwei Fragen:

    1) Wie fandet ihr die modifizierte Reihenfolge der Jurys? Ich habe das Gefühl, es wird damit nicht mehr der Schluß der Abstimmungen langweilig sein, sondern der Anfang – weil die Reihenfolge so gewählt wird, daß es möglichst lange spannend bleibt.

    2) Seid ihr eigentlich mal von estnischen Journalisten angesprochen worden – z.B. bei Lukas‘ „Jubellauf“ im Presseraum?

  47. Argelbargel sagt:

    Vielen Dank – Duslog war mindestens so große Unterhaltung wie die Show am Samstag, aber zwei Wochen lang jeden Tag!

    Freu mich Schinken aufs nächste Jahr!

  48. Argelbargel sagt:

    Öhhm… schenke Schinken, kaufe ein schon 🙂

    P.S. ein „mobiles“ Layout wäre die einzig denkbare Verbesserung fürs nächste Jahr.

  49. Miro sagt:

    Ich kann mit dieser Quatsch Veranstaltung nach wie vor nichts anfangen, gehöre aber dank euch in den letzten zwei Jahren zu den am besten informiertesten Menschen über den ESC in meinem Freundeskreis.
    Der Abend an sich ist nach wie vor nichts für mich, aber das ganze drum herum, mit euch, gefällt mir immer mehr.

    Danke für eure Arbeit.

  50. Leo sagt:

    Als Dankeschön für die letzten zwei Wochen: Extra Für Lukas zum Mitsingen 😉 http://www.youtube.com/watch?v=BUSHohV8P6A

  51. Sam sagt:

    Vielen Dank an euch beide, bitte seid nächstes Jahr auch wieder dabei! Habt ihr auch so andere Websites wo ihr regelmäßig postet? Will nicht ein Jahr auf neue Beiträge warten 😉

  52. Vatta sagt:

    Hallo Jungs,
    Ihr ward super, schön schräg und leicht bekloppt, wie ichs mag.
    Nur wegen Euch habe ich mir gestern den ESC angeguckt.

    Macht weiter so!
    Bis denn
    Guts nächtle
    Vatta

  53. Nils sagt:

    DANKE DANKE DANKE, es hat soooooviel Spass gemacht mit euch.

    Niggis Gesicht beim Finnen-Song = unbezahlbar :-))

  54. Nils sagt:

    Vielen Dank für vierzehn großartige Folgen!

  55. BlueKO sagt:

    Es ist aber schon bedauerlich, daß auf/vor/neben/hinter dem Bahnhof keiner etwas gesungen hat. Das wäre die wunderbare Fortsetzung einer in Oslo begonnenen Tradition gewesen.
    Hat trotzdem Spaß gemacht mit Euren Kommentaren.
    Azerbaitschüß

  56. Tijuana sagt:

    Ich hätte niemals geglaubt, dass Getter Jaani so zu Deichkind abgehen würde.

  57. Jodl sagt:

    Für die Person Lena war es echt das allerbeste. Nicht mehr so viele Auftritte und Rummel um ihre Person. Sie kann jezt genau das machen auf was sie Lust hat ohne auf irgendetwas Rücksicht nehmen zu müssen. Ich fand sie übrigens auch zu dünn.

    Das Duslog hat wieder sehr viel Spaß gemacht und hat sich in die großartige Show in Düsseldorf als Höhepunkt eingefügt. Danke Stefan+Lukas dafür. Ich hoffe natürlich auf eine Wiederholung nächstes Jahr auch wenn ich mich mit Aserbeidschan noch nicht so wirklich anfreunden kann.

  58. pe sagt:

    danke & schlaft schön

  59. Julian sagt:

    Vielen, vielen Dank für die beste Berichterstattung zum Grand Prix!

    Immer, wenn die letzten Sekunden einer Folgen anschlagen bekomme ich schon fast ein weinendes Auge.

    Sehr gute Arbeit…

    Dankeschön

  60. Daniel sagt:

    Zunächst einmal: Danke für den tollen Blog, auch dieses Jahr wieder.

    Ich verfolge zwar den Blog hier regelmäßig, aber bin jetzt nicht so der GrandPrix Fan. Hab ihn mir trotzdem angeguckt. Kannte bisher eigentlich nur das Lied von Lena, und ein paar Fetzen von ein paar Liedern aus euren Ausschnitten. Aber als ich gestern Abend Aserbaidschan dran war, meinte ich sofort zu meiner Freundin: Die gewinnen! Aus dem gleichen Grund wie Stefan es im Video anspricht: Das ist so Mainstream-Musik, das gefällt den Leuten und würde normalerweise im Radio rauf und runter laufen. (Kommt ja jetzt vielleicht?!) …

    Ich ärgere mich tatsächlich dass ich keine Online-Wette abgeschlossen hatte 😉

    Ansonsten: Bitte nächstes Jahr wieder so einen Blog. Wäre aufjedenfall nett. Und jetzt bitte noch die obligatorischen Outtakes in den nächsten Tagen – danke 😉

  61. Cafe sagt:

    Ich möchte und will mich den vielen Kommentaren anschließen:
    Danke, für wunderbar unterhaltsame Tage!

  62. sjule sagt:

    Schönen Dank für die Berichterstattung, ohne Euch macht das ganze weniger als halb so viel Spaß!

  63. Andi sagt:

    Frau Heinrich geht aber mal ab! 😉

  64. florapark sagt:

    paradise oskar hat sogar doch noch was gewonnen,
    den Marcel Bezençon Press Award …
    Oder wie man auch sagen könnte, den “ zwischen tür und angel award“ :

    http://www.belgovision.com/en/index_f.php?id=7760

  65. furzklemmer sagt:

    Danke euch beiden! Ich habe jede einzelne Folge genossen.

    Hoffentlich bis nächstes Jahr!

  66. Garland sagt:

    Es war sehr interessant und unterhaltsam!
    Nächstes Jahr wieder wäre natürlich klasse.

  67. andybiggi sagt:

    Vielen Dank Euch beiden, Ihr habt das wieder toll gemacht und die Freude ist groß, auf Bakudersehen.

  68. Tobias Mayer sagt:

    Schön war’s wieder, Jungs. Bis zum nächsten Jahr!

  69. Konstantin Neven DuMont sagt:

    Der sichere Transport von schwulen Fans nach Baku wird 2012 gewährleistet sein. Dafür werden wir trotz aller Meinungsunterschiede sorgen. Beste Grüße

  70. ajo sagt:

    …und sie macht jetzt womöglich wirklich erstmal nix… und kommt dann irgendwann wieder und hat, wenns gut geht, so’n gesundes niveau von erfolg und popularität.(…) polarisiert hat sie von anfang an und das ist glaubich auch das geheimnis ihres erfolges.

    man könnte sie auch als die ‚guttenberg des pop‘ bezeichnen.

  71. Dent sagt:

    Das war eine richtig geile 2. Staffel, ihr solltet über ein spin-off nachdenken. Ich freu mich schon auf das Baklog 2012.

  72. Philip sagt:

    Vielen Dank für den Duslog, war grandios wie schon im letzten Jahr! =)

    Auf Bakusehen!

  73. PhiloSoph sagt:

    Übrigens sehr interesante Frage auf dr PK, wie Aserbeidschan mit Homosexuellen umgeht…
    wie auch die aussage aserbaidschan sei europäisch ….

  74. Maggus horscht sagt:

    Herrlich, Ihr habt das dieses Jahr wieder gaaaaaaaanz toll gemacht, vielen, vielen Dank dafür!!!!
    Mich würde auch interessieren, was aus Lukas‘ CD geworden ist, wünsche viel Glück für die Komposition eines zukünftigen Grand-Prix-Siegertitels und ritze jeden Abend eine Kerbe in den Bettpfosten, um die Tage bis zum Bak(u)log zu zählen…

    P.S.: hat Lukas wenigstens ein Poster von der Sängerin aus Estland?

  75. TheMusicers sagt:

    Man kann es gar nicht oft genug sagen: Großartig. Danke.

    Bis zum nächsten Mal!

  76. Tilman_s sagt:

    Vielen vielen Dank für die wunderbaren Folgen, bitte unbedingt nächstes Jahr weitermachen. Wenn ihr nicht nach Aserbaidschan wollt (Moskau war ja anscheinend schon zu weit weg), dann denkt euch ne andere Location aus, von wo ihr berichtet. Aber UNBEDINGT WEITERMACHEN 🙂 ESC ohne Niggemeier und Heinser, das wäre wie.. es ginge einfach nicht. 🙂

  77. Helmut sagt:

    Daaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanke!
    Bitte bitte macht nächstes Jahr wieder einen Videoblog 🙂 Ich freu mich jetzt schon…

    PS: Könnt ihr einmal kurz sagen was für eine Kamera, Mikro ihr verwendet? Merci.

  78. Stefan sagt:

    Die Kamera ist diese: http://www.sony.de/product/hdd.....dr-xr550ve (die uns Sony im vergangenen Jahr freundlicherweise für das Oslog gesponsert hat).

    (Die Frage nach dem Mikrofon muss Lukas beantworten.)

  79. Stefan sagt:

    Und vielen, vielen Dank für die tolle Resonanz!

  80. Elise sagt:

    1000 Dank für die tolle, großartige Arbeit!!!

    Lukas, hier gibt es einen Clip mit einer Akustik-Version, von Getter selbst gesungen.

    http://www.youtube.com/watch?v.....re=related

    Ich freue mich auf nächstes Jahr!

  81. Bernhard sagt:

    Ein sehr schöner Abschluss für eine sehr schöne Blogging-Reihe zum ESC-Event.
    Mein Highlight in den letzten beiden ESC-Wochen.
    Danke dafür! Hat sehr viel Spaß gemacht.

  82. JLkB sagt:

    Danke. Freue mich schon auf baklog, balog oder aslog (mein Favorit!)

  83. wenix sagt:

    zum Dank singe ich Stefan und Lukas noch ein kleines Gutenachtlied …

    Aserbaijhaidschi bumbaidschi bum bum …

  84. Johannes sagt:

    Auch von mir ein großes Danke! Großartig das alles hier!

  85. BlueKO sagt:

    Hab noch was vergessen.
    Am Kaspischen Meer ist es bestimmt recht windig.
    Da würde ich dann doch vorsichtshalber nen Puschel einpacken.
    Irgendwas neues muß es schließlich nächstes Jahr wieder geben.

  86. rgroth sagt:

    Danke für dieses ganz große Kino!
    Ich freue mich schon auf’s nächste Jahr – nicht, weil ich wieder ein Jahr älter sein werde, sondern wieder Eure Anmerkungen zur vielleicht nebensächlichsten Angelegenheit der Welt genießen kann.
    BTW @Lukas: Weiterhin viel Erfolg auf deinem „Stairway to ESC“!

    @BlueKO: Sag‘ ich doch – bei Videospielen ist Ausbauen Pflicht – und nach Ploppschutz kommt Puschel 😉

  87. rgroth sagt:

    *grummel*
    Doch noch was vergessen…
    @Lukas & Niggi: Das Problem mit Audio-In und Audio-Out bzw. der richtigen Anschlussvariante lässt sich elegant mit passenden farblichen Markierungen lösen.
    Entweder „wie früher“ mit farbigem Klebeband, oder mit Lackstift-Markierungen, oder mit verschiedenen Nagelllacken (Super-Idee, Sandra!), etc. pp.

  88. Jens sagt:

    Vielen Vielen Dank!

    Euer Blog war toll und unterhaltsamer als alle andere Berichte über den Gran Prix.

    Und wenn ich euch etwas zugute halten kann, dann das ich dieses JAhr das erste mal seit bestimmt 10 Jahren die Verantstaltung wieder gesehen habe.

  89. Stefan K. sagt:

    Danke Euch beiden!! Das Duslog war wie das Oslog ein täglich sehnsüchtig erwartetes und oft weitererzähltes Vergnügen! 🙂

    Dank Eurer Einstimmung letztes und dieses Jahr, hab ich dieses Jahr erstmals des ESC live verfolgt – und das sogar auf einer ESC-Party 😉

    Wie finanziert Ihr Euch beiden eigentlich während des ESC?? Das sieht immer noch nach einem Hobby mit kleinem Zuschuss zu den Produktionskosten aus…!?

    Ich weiß nicht, ob ein Videoblog aus Baku funktionieren könnte…
    Wenn Ihr es machen wollt, lasst Euch doch beim Schneiden und vor allem beim „Uploaden“ unterstützen – damit Ihr Euch noch stärker auf’s Kommentieren konzentrieren könnt.

    Ich würde mich aber auch über Videoblogs von Euch von anderen Ereignissen freuen 😉

  90. Stefan sagt:

    Danke für die tolle ESC-Einstimmung! Ich weiß schon gar nicht mehr, wie es ohne euch geht, mich auf den Grand Prix vorzubereiten. Wirklich ein großes „Merci Baku!“ 🙂

    Hoffentlich gibt es im nächsten Jahr ein „Baklog“. Eigentlich müsste es ja kommen, denn „Backlog“ ist, laut http://en.wikipedia.org/wiki/Backlog

    „[…] work waiting to be done or orders to be fulfilled.“

  91. Toto sagt:

    Danke, das war großartig 🙂

  92. Grashüpfer15 sagt:

    12 points go to…… DUSLOG.tv!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    DANKE,DANKE,DANKE für eure Videos!!!!
    Ohne euch wär die ESC-Berichterstattung so eintönig
    Sobald ich im Internet war habe ich sofort duslog.tv aufgerufen und nach neuen videos geschaut.
    Hoffentlich gibts wie letztes Jahr noch Outtakes zusehen 😀 🙂 😉

    UND hoffentlich gibts nächtes Jahr bakulog.tv oder so was ähnliches!!!!!!!!!!!!!!!
    lg Grashüpfer15

  93. sascha sagt:

    Ich finde ja Eure Berichterstattung ist Grimme-Preis verdächtig. Ich konnte dieses Jahr in Düsseldorf dabei sein und Duslog war eine schöne Einstimmung darauf. Wie heißt den Euer Blog nächstes Jahr? Baklog?

  94. Martin sagt:

    Danke Jungs! Ihr seid die größten! Wir sehen uns hoffentlich in Baku! 🙂

  95. Claus sagt:

    Danke, Danke, Danke – Euer Blog ist der Grund warum der ESC von mir nicht mit „ESC=Escape“ am PC gleichgesetzt wird.

    Ich freu mich auf Baku und das nächste mal orientiert Euch bitte auch an „taz – das zahl ich“ und richtet ein Donation-Verfahren ein. Ich hätte Euch für den Monat Mai gerne meine GEZ Gebühr gegeben.

  96. Jessica sagt:

    Vielen vielen Dank.
    Seit dem Oslog habe ich mich auf den Duslog gefreut und jetzt ist es leider schon wieder vorbei. Ihr seid der Grund warum ich wieder mal mit sinnlosem Zusatzwissen zum ESC glänzen kann und dank Lukas, habe ich immer noch den Esten-Ohrwurm.Ich hoffe doch sehr auf eine Fortsetzung nächstes Jahr in Baku und freue mich ab sofort darauf.

    Grand Pridersehen

  97. Chrischan sagt:

    DANKE!

    … Ihr liefert die beste ‚Late Nite Show‘ wo gibt!

  98. Turtle sagt:

    Meine Punkteverteilung für dieses Jahr

    1: Jedward (Irland) – für totale Trashigkeit
    2: Dino Merlin (Bosnien-Herzegowina) – wegen Dinos Jacket und die absolute Nichternsthaftigkeit dieses Beitrags
    3: Nina (Serbien) – allein für die Strumpfhosen
    4: Getter Jaani (Estland) – für die over-the-top-Niedlichkeit
    5: Paradise Oskar (Finnland) – ist doch klar warum, oder?
    6: Raphael Gualazzi (Italien) – weil er Barmusik in einem Fußballstadion spielt
    7: Lena – weil es der beste Song in der ganzen Show war
    8: Opening Act
    10: Stefans Richtigstellung über die Wertlosigkeit der Aufblasmikrofone – aufgrund herrlich trockenen Humors
    12: Lukas‘ deutsche Version von „Satelite“ – weil Lukas den Siegertitel für Baku schreiben wird, egal für welches Land

    Danke ihr beiden, Duslog war grandios.

  99. sonnemondundsterne sagt:

    Lukas. Stefan.

    Ihr werdet mir fehlen…

    Danke für die wunderbare Berichterstattung, ihr seid echt eskaliert (sacht man so als junger Mensch? *gg*)

    Euroviderci bis zum nächsten Jahr!

  100. Dieter sagt:

    *schnüff*

    Vorbei.

    Es ging alles so schnell. Und Düsseldorf war, entgegen meiner Befürchtungen, ein guter Gastgeber. Doch der größte Dank gebührt Euch Beiden. Für das beste GPdEdlC-(ESC)-Begleitprogramm, was man sich so wünschen kann!

    Ich frage mich, wie ich die Grand-Prix-Jahrzehnte ohne Euch überstanden habe. Ihr seid für mich beim ESC nicht mehr weg zu denken. Deshalb: Go for Baku!

    P.S.: Wir wäre es denn mit einer gemeinsamen Leser-Unterstützungsreise der Os-Dus-(Bak?)-Log-Leser ans Kaspische Meer? NHF-Reisen präsentiert: 14 Tage Baku mit Internet-Rahmen-Programm. Vorteil für Lukas & Stefan: Ihre Kosten wären schon mal finanziert. 😉

  101. wendehals sagt:

    Als Lukas mit den Fähnchen durch das Pressezentrum getobt ist musste ich lauthals Lachen. Suuuper Aktion! Überhaupt war das Duslog wider einmal absolut herausragend!
    Danke! Danke! Danke! Ohne euch wär der ESC nur halb so unterhaltsam.

  102. Ladypique sagt:

    Jetzt fängt die längste „Fastenzeit“ ohne euch bis Baku 2012. Ihr seid doch dabei, oder?
    Danke für die grandiose Berichterstattung, ihr seid die BESTEN!
    Ps. Lukas wilder Auftritt mit Fähnchen beim Finale hat den fehlenden Wetteinsatz vollkomen entschädigt!

  103. Kai sagt:

    Liebe Duslogger, ich habe schlechte Nachrichten für Euch aus meinem Vorderhirn: Es vermeldete soeben, dass Ihr anders als Lena von nun an in jedem Jahr zum ESC reisen müsst. Also, ab nach Vorderasien. Vielen Dank für das wunderbare Duslog. Ade Baischan.

  104. Aino sagt:

    Lieber Stefan, lieber Lukas,

    am Ende möchte man fast ein paar Tränchen verdrücken, weil es nun vorbei ist. Ihr habt es so viel schöner gemacht, die Vorfreude unglaublich gesteigert, uns zum lachen gebracht und zum tanzen. Dazu kommt, dass ich nach dem Grand Prix Getter Jaani zum Ohrwurm habe und denke, dass Lukas vielleicht doch recht hatte. Wie sehr würde ich mich freuen euch nächstes Jahr bei eurem Baku-Abenteuer zusehen zu können.

    Jetzt hoffentlich ein paar entspannte Tage für euch. Erholt euch gut, ihr habt es euch verdient. Dankeschön und auf Wiedersehen.

  105. JoSchu sagt:

    Habt vielen Dank für die grandiose Berichterstattung der letzten Wochen. Dank euch war ich Samstagabend der bestinformierte Gast auf der von mir besuchten ESC-Party. Gut, meine plötzliche Solidarität mit Estland hat für einiges Kopfschütteln gesorgt, aber irgendwas ist ja immer.

    (Kurze Zwischenfrage an die Experten: Kann mir irgendjemand erklären, warum dieser unglaublich schlechte Beitrag aus Griechenland auf Platz 7 gelandet ist? Wir waren alle fassungslos.)

    Und ja, bitte denkt über ein regelmäßiges Videoblog-Projekt nach. Ich will mehr von euch!

  106. jockel sagt:

    Das war wieder großes Kino mit Euch. Vielen, vielen Dank!

  107. SvenR sagt:

    @ajo: Lena hat nachweislich ihre Doktorarbeit abgeschrieben und leugnet das standhaft? Das wusste ich noch gar nicht…

  108. Alberto Green sagt:

    Vielen lieben Dank Euch beiden. Es war toll. Ich werde nun das nächste halbe Jahr jede Folge immer und immer wieder anschauen und mir einen fiesen Dauerohrwurm für den rest des Jahres zuziehen (Ich fürchte Kati Wolf ist da weit vorn). /me weint ein bisschen.

  109. Alberto Green sagt:

    Ach ja. Und danke Lena, dass ich dich seit den letzten Wochen doch so richtig toll zu finden lernen durfte.

  110. edgar sagt:

    vielen dank aus köln!
    ich fand eure berichterstattung und überhaupt alles herzerfrischend und ihr habt mir den weg nach düsseldorf echt erleichtert.

    gerne wieder wenn es nächstes jahr nach baku geht! all the best dem bloger-dream-team!

  111. Champagne Supernova sagt:

    Hallo Lukas, Hallo Stefan,
    vielen, vielen Dank für die tolle Zeit. Mein ganzes Leben lang war mir der ESC / Grand Prix trotz breitestmöglich angelegter Musikliebhaberei vollkommen egal. Seit eurem Oslog und noch viel mehr seit Duslog habe ich eine Bewusstseinserweiterung erfahren, die jetzt schon Baku-Sehnsüchte aufkommen lässt. Ich möchte ab jetzt am liebsten jeden Samstagabend eine ESC-Show sehen, wenn ihr vorher einen Blog dazu macht! Falls euch demnächst irgenwo ein Typ ungefragt ein Bier in die Hand drückt, dann seht es als Dankschön für die letzten zwei Wochen. Cheers!

  112. Oh wie schön ist Düsseldorf sagt:

    Stefan, Lukas – vielen Dank für Eure wunderbare Berichterstattung. War sehr unterhaltsam. Die üblichen TV-Sendeanstalten sollte beim nächste Grand Prix über eine Verpflichtung nachdenken.

  113. serotonic sagt:

    Jetzt hab ich glatt die Augen nass. Danke, ihr wart SO toll.

  114. Krueml sagt:

    Auch ich schließe mich den unzähligen Dankesworten an. Leider bin ich erst dieses Jahr auf euch aufmerksam geworden. Bisher war der ESC in meinem Leben ein notwendiges Übel. Dank euch war es eine einmalige Erfahrung, die ich von jetzt an gerne jedes Jahr (aber nur mit euch) wiederholen möchte.

    Macht weiter so! Ihr seid spitze! Und noch mal vielen Dank für die vielen kurzweiligen Stunden mit euch 🙂

  115. Kai sagt:

    Ihr zwei seit so schnuffig… 😉 Danke!

    Auf zum BAKLOG.TV ?!?!?!?!

  116. Jochen sagt:

    Merci Baku auch von mir, großer Sport und jetzt schlaft Euch erstmal aus.
    Bis zum nächsten Jahr, ich freue mich drauf, Euch Azerbeide wiederzusehen.
    Azerbyebye

  117. jessi sagt:

    danke danke danke!

  118. Stefan sagt:

    Hallo Ihr!

    Spitze war’s, vor allem wenn ich mir Eure Kommentare als zusätzliche Tonspur unter dem Bild vorstelle… Wie wäre es denn in echt damit? Sprecht doch mal mit der ARD… In Zeiten digitaler Übertragung ist eine weitere sozusagen alternative Tonspur doch kein Problem mehr!

    Und ich bin gespannt wie es nächstes Jahr heißen wird: bakulog? aserlog? Ich bin sicher Ihr werdet den geeigneten Titel finden!

    Die Latte habt ihr nun nach Oslo auf gleicher Höhe belassen, finde ich. Aber Ihr könnt mehr! Da bin ich mir sicher ;-P

    DANKE, DANKE, DANKE!

    Gruß Stefan

  119. Timo sagt:

    Herzlichen Dank für eure liebevoll-ironische Berichterstattung. Genau die Mischzung braucht’s.

    Hier noch ein kleines visuelles Dankeschön, ganz in eurer Manier:

    http://www.youtube.com/watch?v=qPUNSfJpU1M

  120. FG sagt:

    Bin mir jetzt nicht sicher ob es schon jemand geschrieben hat: Danke für allerbeste Unterhaltung!

  121. Fabienne sagt:

    Lukas! Stefan!

    Ihr wart grandios – wie schon in Oslo! Ich hoffe sehr, dass wir euch nächstes Jahr grand-priedersehen dürfen, auch ohne Lena (die meiner Meinung nach einen großartigen Auftritt hingelegt hat und der ich nur das beste für ihre zukünftige Karriere wünsche).

    Ach ja, und falls ihr den „Postkartenmacher“ mal seht: Ein großes Lob ausrichten! (Auch wenn die Karten meiner Meinung nach ohne Urban-Kommentar deutlich besser zur Wirkung gekommen wären…)

    MERCI Baku!

  122. Lukas sagt:

    Das Mikrofon ist ein Rode NTG-2.

  123. Manuel sagt:

    DAnkeschön Lukas und Stefan. Falls ihr Bock habt, hier ist meine SChluss-Analyse:

    http://www.uiuiuiuiuiuiui.de/f.....-ha-lustig

  124. schätzchen sagt:

    …aber mal schnell den fernsehknopf nr. 4 ändern! das coolste opening war ja wohl am Samstag!

  125. BlueKO sagt:

    „And here are the results of the Australian televote.“
    Lustige Meldung bei esctoday.com: Der Gewinner wird letzter. Alles andersrum down under.
    http://www.esctoday.com/news/read/17442

  126. Alberto Green sagt:

    @ BlueKO: Ziemlich erschreckend ist, dass mein vermutetes (nicht erhofftes) Siegertreppchen genau so aussieht, wie das ‚australian vote‘. Krass.

  127. Katja sagt:

    Ich vermiss euch sehr!

  128. gallic sagt:

    Für Lukas, falls er es noch nicht kennen sollte 😉

    http://www.youtube.com/watch?v.....re=related

  129. Jana sagt:

    Ich freu mich riesig aufs nächste Jahr mit euch!

  130. Sarah sagt:

    ich hab jetzt schon entzugserscheinungen 😀

    ihr seid echt klasse

  131. Conny sagt:

    Dankesehr für die Begleitung. Schön wars!
    Und eine wirklich gute Vorbereitung auf das Finale.
    Hoffentlich wirklich nächstes Jahr wieder aus Baku!

  132. pit sagt:

    Ganz großes Kino, freue mich schon auf die Outtakes und auf nächstes Jahr!

    In diesem Sinne, merci baku und azerbye bye!

  133. ajo sagt:

    @SvenR: Das ging nicht gegen Lena und ich wollte auch keine Guttenberg-Verharmlosung betreiben. Mir kamen nur die Formulierungen von Stefan irgendwie bekannt vor.

    @Stefan und Lukas: Von mir auch noch ein großes Dankeschön! Immer wieder erstaunlich, was für geile Sachen man in diesem Internet machen kann.

  134. klaus sagt:

    Vielen Dank für diese Berichterstattung und die Mühen die ihr auf euch genommen habt. Ohne euch würde ich dem ESC nicht mal einen Gedanken verschwenden aber so machts doch die ganze Sache interessant. Ich freu mich jetzt schon wieder total auf baklog.tv wo ihr doch hoffentlich anwesend sein werdet?!
    Falls nötig spende ich auch für den Flug!

  135. Alex sagt:

    Vielen Dank die Herren und azerbaitschau*

    *reserviert

  136. Thomas O-R sagt:

    Vielen Dank für 2 Wochen gute Unterhaltung.

    Eure Vorberichte waren fast immer viel interessanter als das was im Fernsehen so kam.

  137. Kommentator sagt:

    Danke, Danke, DANKE! Jungs: Ihr wart, seid und bleibt GROß-AR-TIG!

    Baku wird vermutlich ein schwieriges Pflaster für jede Form der Berichterstattung werden, weil teuer und zeitzonenfern – denkt Euch bitte, bitte was aus, ohne Eure Beiträge wäre es kein „Grang Prih“… BITTE MACHT WAS! Und wenn Ihr nur vor der Glotze hängt… (Zahlergemeinschaft der xylog.tv-Fans für eine Satellitenschüssel mit allen Sendern den Nahen und fernen Ostens? Wär das was? Ich würd‘ gerne beisteuern…)

    (Mein Favorit war und bleibt absolut der Beitrag aus Serbien – akustisch und optisch ganz fleinfloriger Tanzboden!)

  138. Malce sagt:

    Dank euch hab ich zum ersten Mal mehr vom Grand Prix verfolgt als nur die Punktevergabe am Ende (Ich weiß allerdings nicht, ob das überhaupt was Gutes is 😉 ) und hatte dann auch meine Favoriten, die natürlich auch allesamt auf den hinteren Plätzen gelandet sind. Und ich hab schon den ganzen Tag „Rockefeller Street“ im Kopf und bin kurz davor, so blöde durch die Gegend zu springen wie Lukas.
    Danke jedenfalls für die gute Unterhaltung und hoffentlich bis zum nächsten Jahr.

    Und Raabs Antwort auf Lukas‘ CD würd mich auch interessieren, wenn da was kommt.

  139. Martin sagt:

    Merci.

  140. […] es nun Intuition, Vorhersehung oder „Wir haben es gewusst“ – Ell und Nicki aus Aserbaidschan haben den ESC 2011 verdient gewonnen, obwohl es in […]

  141. Mathias sagt:

    Danke Lukas und Stefan für diese hervorragende Berichterstattung zum ESC! Es war mal wieder grandios! Ich habe mich herrlich amüsiert.

    Ich freue mich, wenn es auch nächstes Jahr wieder heißt: Grand Prixdersehen!

  142. Schwatzkopf sagt:

    Aservus (ich hoffe, das Wortspiel hat noch niemand gemacht),
    ich wollte mich auch mal für eure Berichte bedanken. Ich lese und schaue schon seit letztem Jahr mit, und ohne euch wären die zwei ESC’s nur halb so interessant gewesen. Ich hoffe ja im nächsten Jahr auch auf euch, wenn Lukas dann das deutsche Lied geschrieben hat, wird ihm die Reise ohnehin bezahlt werden.
    Also noch einmal, dankeschön und sag olun (das war aserbaidschanisch)

  143. Stephan sagt:

    Vielen Dank für die tolle Berichterstattung!

    Kleine Anekdote am Rande: Als wir uns am Samstagnachmittag noch mit Gradprix-Devotionalien eindecken wollten, fanden wir auch den Laden in dem Lukas die estischen Flaggen gekauft hat. Vor dem Laden stand (kein Scherz !) ein estisches Pärchen, dass seine Enttäuschung darüber nicht verbergen konnte, keine estischen Flaggen mehr zu bekommen….

    Ich musste ein wenig grinsen…

  144. Lukas(undeinbisschenauchStefan)FanFrau sagt:

    You made my weeks!!! Es war großartig, Euren Blog in den letzten 10 Tagen zu verfolgen!
    Und hoffentlich im nächsten Jahr: Aserbaderci!

  145. Chaulien sagt:

    Auch von mir ein ganz großes Danke! Man konnte Euch ansehen mit wieviel Herzblut ihr vom ESC berichtet habt 🙂

    Schön auch zu sehen, wie ganz anders Lena in einem Interview ist wenn Sie den Menschen hinter der Kamera mag.

  146. Muggenhorst sagt:

    Boah…dank Lukas bekomm ich jetzt den estnischen Song nicht mehr aus dem Kopf und das hat erst am Sonntag angefangen… :O

    Weiß ja nicht, ob Ihr was mit Fußball anfangen könnt und ob das nicht zu kurzfristig ist – aber wie wäre es mit einem Videoblog zur Frauen-WM? 😀

  147. DPW sagt:

    @Muggenhorst: Ich meine mich zu erinnern, daß so eine Fußball-Fortsetzung schon nach dem Oslog letztes Jahr keine ungeteilte Zustimmung bei den beiden Protagonisten erhielt. 😉

  148. Arno sagt:

    Danke für das zweite ESC Jahr mit Euch und ich freu mich jetzt schon auf 2012.

    Jetzt weiß ich endlich warum der ESC erfunden wurde…

  149. tov sagt:

    Vielen Dank für die tollen Stunden mit euerem Blog! Es war wie schon letztes Jahr eine Freude euch zuzuschauen. Ich hoffe, es wird eine langjährige ESC-Tradition daraus. Herzlichen Dank!!

  150. tacke sagt:

    Raab behauptet grad, er hätte als einziger die Ähnlichkeit des Dänensongs mit Blümchens Herz an Herz bemerkt. Das wart aber (acuh) Ihr und zuerst.

  151. Kunar sagt:

    Vielen Dank für die Berichterstattung. Sie hat mir dieses Jahr noch besser gefallen als beim letzten Mal. Ich glaube, erst durch solche Beiträge kann ich diese Veranstaltung ansatzweise verstehen und mögen.

  152. Kunar sagt:

    P.S.: Jetzt weiß ich auch, was mir an dem letzten Video noch besonders gut gefallen hat: Dass die Journalisten Fans die Sieger und damit Vertreter des nächsten austragenden Landes danach gefragt haben, ob es auch keine Probleme für Homosexuelle geben wird. Das ist nämlich eine durchaus berechtigte Frage, wie man noch 2009 erfahren konnte.

    P.P.S.: Das ist nicht die estnische Teilnehmerin, die da mit Lukas Heinser tanzt, oder? Das wäre viel zu cool, um wahr zu sein.

    Und ansonsten: „Baku for good“ wäre doch auch ein schöner Kalauer für 2012. Ich gehe davon aus, dass schon fleißig gesammelt wird.

  153. Imre sagt:

    … und dann gibt’s von Lena wieder Baku, Baku Kuchen…!

  154. fernetpunker sagt:

    Ohne Lena hat der Grand Prix keinen Sinn für mich! 🙁

  155. Ron sagt:

    Nochmals Dank an Stefan und Lukas!

    Und in Baku gibts Schafe,Lukas, Schafe…:-)

    Und die Dame, mit der Lukas tanzt, ist meiner Meinung nach diese schlechte Moderatorin Sabine Heinrich.

  156. Jan sagt:

    @Kunar: Hätte eher auf Sabine Heinrich getippt, ist aber echt dunkel da.

    @Stefan & Lukas: Ich bin der Meinung: Das war spitze!

  157. Dennis sagt:

    Einfach nur: „Danke“!

  158. Lorenz sagt:

    Auch von mir erst mal ein von Herzen kommendes Danke, Danke, Danke.

    Wenn ich mich recht erinnere hat einer von Euch mal erwähnt das OS und DUS von den internationalen Abkürzungen für die Flughäfen abgeleitet ist.
    Dann müsste das nächstjährige Log, um beim bisherigen Schema zu bleiben, GYDlog heißen?

  159. Hannah sagt:

    Das waaaaar Spitzeeee! Danke für die vielen unterhaltsamen Infos rund um alles! Es hat mir wieder sehr viel Spaß gemacht, Euch zuzuschauen. Hoffentlich im nächsten Jahr auf ein Neues!

  160. Georg sagt:

    Ganz großes Lob für Euren kleinen und feinen Blog.
    Danke für die schöne Zeit.

  161. Leo sagt:

    Aber das will ich jetzt wirklich wissen: Tanzt da wirklich Getter Jaani mit ihrem wohl größten Fan? 😉
    Ach ja, macht ihr das nächste Jahr weiter? – Ich hoffe doch!

    Sorry, wenn ich die (wirklich gute) Unterhaltung für einen Moment unterbreche, aber ich musste zu Aserbaidschan mal etwas schreiben: http://www.achtungmeinung.de/?p=731

  162. DPW sagt:

    Beim Ratespielchen „Mit wem tanzt Lukas“ werfe ich symbolisch die estnische Begleiterin aus Duslog 8 (ca 6:24) in den Ring 😉

  163. Danke, es war mal wieder schön mit Euch. Lukas Du mußt unbedingt uns das Ergebnis des Raabschen Qualitättest der CD mit teilen.

    Bakuwiedersehen

  164. o aus h sagt:

    Aah, drei Tage später habe ich immer noch fünf(!) wechselnde Ohrwürmer:
    “one nine seven three [oder so], down on Rockefeller Street” (Lukas wird’s freuen)
    «Sogno», “I’m running, I’m scared”, manchmal Lena und … jetzt wird’s peinlich: “I WILL BE POPULAR, I WILL BE POPULAR”. Und Italien und Serbien, die eigentlich viel „netter“ fand, sind längst vergessen. Hoffentlich gibt sich das bis Baku. Nein, früher!

  165. SamVimes sagt:

    Vielen Dank! Ihr seid großartig! Ich hoffe auf eine Fortsetzung aus Baku (die „Wir sehen uns nächstes Jahr in Baku“-SMS deute ich mal als positives Zeichen).

  166. BlueKO sagt:

    Wir müssen NOCH einmal KURZ in die Halle zu Anke abgeben:
    „And another winner is the Ukrain! Let’s hear the winning song once again.“
    http://www.youtube.com/watch?v=hE4Qzl6z8_Y#t=3m34s
    Die Sprachvielfalt erinnert doch ganz an Nicole.

  167. Martin sagt:

    Hier scheint eine ganz besondere Sängerin ihren eigenen Channel zu haben 😉

    http://www.youtube.com/watch?v=Tmgsd1rlybg

  168. o aus h sagt:

    Stefan, auch Finnland hängt mir immer noch zum Ohr r… – äh: im Ohr 😉

  169. Egge sagt:

    Es grüßen die sympathischen HAZ-Kollegen. Muhahaha!

  170. Imre sagt:

    Egge! Ins Bett! Was machst du denn noch hier??

  171. Helmut sagt:

    Natürlich ist das Sabine Heinrich. Verstehe nicht wie man das nicht erkennen kann, liebe Leute 🙂

  172. Daniello sagt:

    Outtakes!?

  173. Christian sagt:

    Ihr Lieben!

    Ich bin erst nach dem ESC-Finale am 14. Mai auf eure Seite aufmerksam geworden.
    Die Zeit bis heute hat jedoch ausgereicht, um mich in eure Seite zu verlieben – und auch in Lukas als Person. *rotwerd* Wie du, Lukas, zu Getter Jaani abgehst ist einfach nur zu süß! 😀

    Fazit: Ihr seid klasse!

    LG aus Norddeutschland
    Christian

  174. sachma sagt:

    Outtakes…. Ich will Outtakes sehen….

  175. Laura sagt:

    Lieber Lukas, lieber Stefan,

    vielen herzlichen Dank für die gute Unterhaltung, die zwei Wochen mit Euch waren riesig!

    Ich freu mich schon auf die Outtakes (gerne auch auf unredigiert alles, was Ihr übrig behalten habt).

    Viele Grüße
    Laura

  176. fernetpunker sagt:

    Die Outtakes letztes Jahr waren das Beste überhaupt! Bitte!

  177. Stefan sagt:

    Die Outtakes letztes Jahr kamen 3 Wochen nach dem Finale.

  178. Ladypique sagt:

    Habt ihr schon gehört, dass Cindy aus Marzahn „Unser Star für Baku“ werden möchte?
    😉

  179. Martin sagt:

    Das wäre ein „dickes Ding“… 😉

  180. Lisa sagt:

    Lukas, man hat dich im norwegischen Blog erwähnt:
    „21:44 Nå er det en veeeldig gira estisk journalist som vifter med et flagg i hver hånd.“ Laut Google Translator heißt das so viel wie: „Now realize that there is an excited Estonian journalist who waved a flag in each hand.“ Sehr schön. 😀
    http://www.nrk.no/programmer/t...../1.7633521

  181. M___K sagt:

    Jetzt gibt es auch das Jury- und Telefonvoting im Vergleich: http://www.eurovision.de/news/.....te101.html
    Demnach hätte, wenn es nach den Jurys ginge, Italien gewonnen… und Spanien wäre Schlusslicht gewesen.

  182. Malce sagt:

    Vielen Dank dafür, darauf hab ich schon gewartet. Aber nicht Spanien, sondern Russland ist bei der Jury auf dem letzten Platz. Also haben sie doch von Nachbarschaftspunkten beim Televoting profitiert 😉 . Und Estland Drittletzter beim Televoting, das kann doch nicht sein…

  183. M___K sagt:

    Ja, natürlich Russland. Hatte ich übersehen.

  184. Robert sagt:

    Auch von mir nachträglich an die gute und erfrischende Berichterstattung.
    Ich selber bin von der ESC Entscheidung nach wie vor enttäuscht, es gab bessere Titel.
    Aber ein großes DANKE an Stefan und Lukas!

    Robert I.