LEDs, die die Welt bedeuten

Donnerstag, 5. Mai 2011 von Lukas

Flattr this!  

46 Antworten zu “LEDs, die die Welt bedeuten”

  1. janar sagt:

    Ogottogott, ich bin doch nicht Frau Torso und ich krittele ja auch gar nicht. Der Park da ist wirklich hübsch …

    Tschüsseldorf,

    janar

  2. PhiloSoph sagt:

    Och, die Moldavier gefallen mir echt …
    zählen zu meinen Favoriten

  3. Ladypique sagt:

    1-2-7-3 Lukas liebt nun Getter Jaani???

  4. f sagt:

    Ich glaube, Moldavien wird mein Lieblingsland. Letztes Jahr mit einer Dragon Ball Z-Truppe und vor allem: mit einem Lichtschwert gefidelt, dieses Jahr mit einem Ghostbuster-Ska-Refrain und einer Otfried Preussler „Hörbe mit dem großen Hut“-Verkleidung – super.

  5. Maria sagt:

    LUKAS!!! warte doch erst mal bis Lena wieder da ist… dann vergeht auch diese Verwirtheit mit Getter Jaani….. die mich (inklucive Song) übrigens irgendwie an nen katy Perry verschnitt erinnert….

    Schön bisher… vorallem auch die Rückgriffe auf letztes jahr 🙂

    Mein Favorit bisher ist die Schweiz, was sagt ihr dazu?

    Und sind die Franzosen schon da? Wenn ich das richtig mir geschnitten hab, singen die (bzw. der) dieses Jahr auf Corsisch….

    Ich fänds im Übrigen SUUUPER großartig, wenn ihr euch nach dem Licht Heute auch nochmal die Ton-Abteilung anschauen könntet!!!

  6. Oh mein Gott, die Hüte! DIE HÜTE!

  7. Randalf sagt:

    „Ich liebe deutsche Land….“ 😀

    (wer wettet mit, dass der Raab genau diesen Gag in TV-Total machen wird?)

  8. Theodorant sagt:

    Saxophon???

  9. Helena sagt:

    Nicht dass ich Lena untreu würde, aber dass diese Anna aus der Schweiz was hat, da möchte ich mich Maria anschließen.

  10. Tobias sagt:

    Nicht in die Baker Street, in die Evergreen Terrace!

    Düss morgen,

    Tobi

  11. K.X.Q. sagt:

    So ich glaube wir können Schluss machen…

    Moldawien 12 Punkte!!

    🙂

  12. Andibrunt sagt:

    Mir gehts wie Herrn Dorant – ich höre kein Saxophon, sondern nur ein paar verkrampfte Saiteninstrumente. Was den musikalischen Beitrag aber nicht besser macht (das Dekolleté der beiden slowenischen Damen rechts finde ich dagegen irgendwie bedrohlich).

    Wird wohl Zeit für eine weitere Gegendarstellung – oder gar zwei, falls Ralph MankannnichtimmerSiegelsein das Video zu sehen bekommt…

  13. Tobias sagt:

    das Machwerk aus Weissrussland ist eklig-nationalistische Propaganda. Ich plädiere für Umbenennung in DESC (Democratic European Song Contest) und schon wäre die plumpe Hymne auf die letzte Diktatur Europas nicht mehr im Wettbewerb vertreten.

  14. Mic sagt:

    Grandios, wie letztes Jahr schon, vielen Dank!

    Charmant waren da auch die historischen halbsekündigen Einspielungen – bei Ralph Siegels Undercover-Projekt für Weißrußland mit der klimpernden Kassiererin hat sich glatt Wind mit ihrer Keyboard-Plastefrau – 1987 glaub ich – aufgedrängt.

    Eurogrüße aus Berlin, das DemDorf nicht verzeiht, aber genießt.

  15. cronhill sagt:

    Ich finde dieses mittig platzierten Springbrunnen zwischen den beiden süß!

  16. Ladypique sagt:

    Nun Lukas! Wen hast du denn den Heiratsantrag aus Video 2 gemacht? Lena oder Getter in ihren pinken Kleid?
    The Pinky and the Brain 😉

  17. Markus sagt:

    Lukas, find ich super, dass Dir Getter Jaani gefällt. Hier noch ein Lied von ihr mit noch überdrehterem Refrain: http://www.youtube.com/watch?v=7wczu-54JNg – Die gehört ganz arg zu meinen Favoriten.

    Die Anna aus der Schweiz ist auch total süß und hat ein Lied, das man sich nach paar mal hören noch immer anhören kann.

    Mich würde interessieren, was ihr nach dem Dänen-Bashing im letzten Jahr von den diesjährigen Dänen haltet. Ich finde das ganz schrecklich und total einschläferend. Und da war ich noch verstörter, als Peter Urban das als Sieger getippt hat.

  18. Johannes sagt:

    Oh, jetzt schicken die Esten auch Gemüsehändler-Pop. Schade.
    Wer erinnert sich nicht gerne an „Leto Svet“ von Kreisiiraadio? Muss 2007 oder 2008 gewesen sein, ich fand es prima, weil gaga. Bin aber womöglich der einzige Mensch der Welt, der sich noch daran erinnert.

  19. Johannes sagt:

    …und Bitte nochmal für „Tschüsseldorf“! 😉

  20. Tharben sagt:

    Weia, das finde ich aber sehr spannend, dieses System für die Steuerung der Bühnentechnik.

    Herr Heinser, Herr Niggemeier, könntet ihr da nochmal eine ausführlichere Version schneiden oder vielleicht sogar den Rohmitschnitt online stellen. Das interessiert mich wirklich sehr.

  21. Andi sagt:

    Der weißrussische Beitrag ist auf jeden Fall der ohrwurmigste, jedenfalls nach den Videos auf der ESC-Website zu urteilen. Und ohne die Textgrütze* und das Eurotrash-Gestampfe könnte das tatsächlich ein sehr hübscher Titel sein. Aber offensichtlich ist es damit live dann nicht mehr so weit her…

    (* Mit etwas gutem Willen kann man das allerdings als Liebeserklärung auf das Land selbst verstehen, ohne Bezug auf Politik oder den Herrn in Gänsefüßchen.)

  22. Schön, dass Ihr die Berichterstattung macht und Euch sichtbar schöne Tage macht.
    Ernsthafte Berichte sind auch nicht auszuhalten.

    Wann sehen wir mal eine Probe von Lena?
    Herzliche Grüße!

  23. wendehals sagt:

    Meine Güte, die Hüte! Das wird bestimmt wieder ein Youtube Hit.

  24. oli sagt:

    ich finde, ihr macht euch das manchmal ein bisschen leicht. ich vermisse in den 9 minuten beiträgen einfach mal ein paar ortswechsel. so wird das zuschauen auf dauer echt öde. ewig lang an der led wand und ein bisschen hofgarten. jungs- da geht doch mehr? denkt mal ein bisschen fernsehmäßiger. es ist echt ermüdend sonst, auch wenn ihr das charmant macht. keine frage. doch ich vermisse ein bisschen action. geht doch mal auf den fernsehturm. in die altstadt, in ein brauhaus oder sonstwo hin. aber nicht immer 9 min an maximal 2 orten.
    düsseldorf ist doch recht klein und man ist schnell unterwegs….mehr straßenszenen, mehr bewegung und mehr menschen

  25. Manuel sagt:

    70% der Länder wollen was? „Typographien“?

    Was Weißrussland angeht – warum setzt die Diktatur dann nicht endlich Ralph Siegel unter Arrest, wenn der doch nicht zm Erfolg führt?

    Aber generell, so viel Glitzer, so viel Lichtspiele, so viel heiße Tänzerinnen und 43 europäische TV-Stationen mit mehr Redakteuren und Produzenten auf einen Fleck als sonst irgendwo, da muss man doch sagen, dass es zur Zeit nirgendo auf der Welt so viel Koks und Nutten gibt, wie jetzt in Düsseldorf, oder?

  26. Name sagt:

    @Johannes Tiemann:

    soweit ich weiß, beginnt Lena erst am Samstag in Düsseldorf zu proben – letzten Samstag hatte sie allerdings schon eine Geheimprobe bevor es am Sonntag überhaupt losging!

    Mit bewegten Bildern von Lena müssen wir uns noch etwas gedulden…

  27. wenix sagt:

    Slovenien gefällt mir immer besser. Kann der Lukas auch mal sein Schild hochalten.
    Bis Morgen.

    .. Düssikowski 🙂

  28. Helena sagt:

    @Name

    Ist die Sache mit der „Geheimprobe“ wirklich bestätigt? Oder eine Bild-Ente? Das wurde doch nur von denen berichtet.

  29. 5zjunge sagt:

    wollte eigentlich auf die Singpause morgen in der Nebenanauchnoch-Arena aufmerksam machen. http://www.duesseldorf.de/esc2.....ndex.shtml

    Aber nach dem estenfeindlichen Witz lass ich das lieber

  30. Name sagt:

    Ich meine das mit der Geheimprobe nicht irgendwo gelesen sondern gehört zu haben – ob im Radio oder in irgendeinem Interview. Ob das Original von Bild erfunden wurde, weiß ich nicht aber normalerweise wird Lena doch von Bild ignoriert.

    Tatsächlich hab ich meine „Quelle“ aber auch noch nicht wieder gefunden. Wenn, dann stelle ich sie hier rein.

  31. Helena sagt:

    @Name

    Bei Google-News gabs nur die BILD-Meldung dazu. Obwohl die sog. Qualitätsmedien oft gern aus BILD abschreiben wurde die Meldung nicht groß weiter verbreitet.

    Dass BILD die Meldung von Lena/Raab/ARD hat würde ich ausschließen. Aber in der Arena laufen sicher genug Leute rum, die denen als Informaten behilflich sein könnten.

    Nebenbei: hat es eigentlich eine Gegendarstellung in der BILD gegeben bezüglich der Playback-Falschmeldung zum Konzert?

  32. Helmut sagt:

    Ihr seit genial! Ich kann mir einen ESC ohne „Log“ nicht mehr vorstellen 🙂

    Freue mich auf noch mehr Technik/Logistik/Hintergrundberichte und Interviews/Pressekonferenzen 🙂

    Von mir aus dürft ihr auch längere Videos online stellen… *g*

    Eurovisionäre Grüße
    Helmut

  33. Frank sagt:

    „Von dort wech“ ist auch nicht schlecht…

  34. Pluspunkt für die Actioneinlage des im Wasser landenden Fotos bei 4:30 🙂

  35. […] Duslog (4): LEDs, die die Welt bedeuten (hätte eigentlich heißen müssen: Wieder sehen macht Freude)   […]

  36. Karsten sagt:

    Sehr gut gemachter Beitrag.. aber das „Tschüsseldorf“ ist irgendwie ein Kalauer ^^

    Ich wär ja echt versucht, mal am Wochenende von Duisburg nach Düsseldorf rüberzujetten, um euch zu suchen. *G* Wer weiss, wann ihr mal wieder in der Nähe seid. 😉

  37. bettkantenschläfer sagt:

    @Tharben:

    Ich schaue duslog und oslog auch gerne, gerade weil es lustig und äußerst sympatisch ist. Wenn es um technische Details geht, kann ich flankierend dazu noch das euorvision diary von ola melzig empfehlen. Er ist seit einem Jahrzent Production Manager in der verschiedensten Positionen und schreibt fast so lange sein Diary. Dann erfährt man auch, welche Ausmaße der Light-FOH hat (Beiname Mondbasis Alpha) und wie schwer das Rigg ist etc.. Es gibt auch noch die Diarys der letzten Jahre.

    Dieses Jahr fällt etwas dürftig aus, ist aber trotzdem spannend. Ansonsten empfehle ich 2009 Russland 🙂

    http://www.eurovisionfamily.tv.....stage-blog

  38. hANNES wURST sagt:

    Ich bedanke mich für die professionelle Berichterstattung, möchte jedoch auch ein Fünkchen konstruktiver Kritik einflechten: Die Einspieler sind teilweise nicht ganz passend, wenn zum Beispiel von der Oma aus dem Auftritt der Moldawier 2005 die Rede ist, dann möchte ich die Oma im folgenden Schnitt auch gerne sehen.

  39. Sophia sagt:

    was meint der kerl mit „Fingern die ins Publikum gehen“ ??

  40. Bernhard sagt:

    Ich finde es wird heutzutage viel zu wenig Saxophon in der Musik gespielt!

    Lukas und Stefan: Macht weiter so!

  41. Tharben sagt:

    @bettkantenschläfer

    Danke für den Hinweis. Leider finde ich seltsamerweise unter 2009 (Moskau) nur die Einträge von 2010 aus Oslo. http://www.m-m-pr.com/index.ph.....diary-2009 Ein technischer Fehler oder bin ich das Problem? Hätten Sie einen Link für mich, der direkt zu den Einträgen von 2009 führt?

  42. creezy sagt:

    Ach wie schön, das wird wieder eine feine Zeit mit Euch!

  43. bettkantenschläfer sagt:

    @Tharben

    Ich bin jetzt direkt über die Seite von M &M Production gegangen. Dann kommt man auch auf das Diary von 2009. Da du ja technisch interessiert bist habe ich einfach mal direkt die Equipmentlist verlinkt 😉

    http://www.m-m-pr.com/index.ph.....pment-list

  44. VolkerB sagt:

    Ein wenig off-topic, aber meine Frage passt wohl thematisch am besten unter diesen Blogeintrag:

    Warum ist in der Mitte der LED-Wand ein Riss und an beiden Seiten ein Versatz? Ist das so gewollt? Sind die Mittelteile beweglich? Ich finde, das sieht „kaputt“ aus. Besonders bei flächigem Content empfinde ich den vertikalen Versatz links und rechts als störend.

  45. Kunar sagt:

    Zdob şi Zdub aus Moldawien habe ich per Zufall mal im russischen Fernsehen entdeckt. Inzwischen habe ich zwei Alben von ihnen und finde sie großartig. Hier mein Musiktipp:

    Bunǎ Dimineaţa
    http://www.youtube.com/watch?v=5ezl2RGAzUU

  46. Kunar sagt:

    Der Vorentscheid für nächstes Jahr heißt dann wahrscheinlich „Ein LED für [Stadt]“.